Verirrter Schifahrer im Debanttal geborgen

Am 5. Jänner gegen 14.30 Uhr fuhr ein 20-Jähriger mit Alpinschiern auf dem Zettersfeld im freien Gelände ab. Er geriet in unwegsames Gelände, konnte nicht mehr weiter und setzte einen Alpinnotruf ab.

Eine Suchaktion bei heftigem Schneetreiben unter Beteiligung der Bergrettung Lienz mit 32 Mann und zwei Alpinpolizisten wurde eingeleitet. Gegen 18 Uhr wurde der Schifahrer von der Bergrettung Lienz aufgefunden und leicht unterkühlt geborgen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren