Kollision dreier Fahrzeuge in Virgen

Ein 18-jähriger Lehrling befand sich am 10. Januar gegen 7 Uhr auf dem Weg von Virgen nach Prägraten, als er mit seinem Fahrzeug auf die linke Straßenseite geriet. Aus Richtung Prägraten kamen dem Lenker zwei Fahrzeuge entgegen: Hinter dem Steuer des vorderen PKW saß eine 19-jährige Frau, hinter ihr folgte das von einer 32-Jährigen gelenkte zweite Fahrzeug, in dem sich auch eine 56-jährige Beifahrerin befand. Es kam zu einem Frontalzusammenstoß des Wagens des 18-Jährigen und dem ersten entgegenkommenden PKW. Der dahinter fahrende Wagen konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den vorderen auf.

Alle Unfallbeteiligten erlitten Verletzungen unbestimmten Grades und wurden nach der Erstversorgung durch die Matreier Rettung in das BKH Lienz gebracht. Ein Alkoholtest war kurze Zeit nach dem Unfall nicht möglich, es wurde jedoch ein Bluttest angeordnet, dessen Ergebnis zum augenblicklichen Zeitpunkt noch nicht vorliegt.

Der Kontrollverlust über das Fahrzeug soll laut dem jungen Lehrling an Übermüdung gelegen haben. Zur Behebung des Schadens waren zwölf Männer der Freiwilligen Feuerwehr Virgen und zwei Mann des Baubezirksamts im Einsatz. Die Virgental Landesstraße musste für 50 Minuten gesperrt werden und war für weitere 45 Minuten erschwert passierbar.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?