Tourengeher am Inneren Knorrkogel verschüttet

Vier Schitourengeher aus dem Bezirk Kitzbühel stiegen am 11. Jänner vom Matreier Tauernhaus in Richtung Innerer Knorrkogel auf. Nachdem die Gruppe gegen 12.30 Uhr den letzten Steilhang erreicht hatte, setzte ein 47-Jähriger den Aufstieg zum Gipfel alleine fort. Auf ca. 2700 Metern Seehöhe löste sich eine Schneebrettlawine, die den Tourengeher mitriss. Der rechtzeitig ausgelöste Lawinen-Airbag dürfte den Mann vor schwereren Folgen bewahrt haben. Er wurde an den Beinen nur teilverschüttet und konnte von seinen Kameraden geborgen werden. Der Rettungshubschrauber brachte den Tourengeher zur Beobachtung in das BKH Lienz. Mittlerweile wurde der Sportler in häusliche Pflege entlassen.