Wettkampf der Langlauf-Knöpfe in Defereggen

Beim Schullanglauf galt es Hügel zu überwinden, sowie Abfahrten und Slalom zu meistern.

35 Rennläufer zwischen fünf und 14 Jahren aus Kindergarten, Volksschule und Neuer Mittelschule standen am Samstag, 11. Januar, auf der Startliste des 2. Deferegger Schullanglauftags. Organisator der Veranstaltung war Herwig Ladstätter, Obmann des Wintersportvereins St. Jakob. Um die Veranstaltung überhaupt erst möglich zu machen, bauten Ladstätter, seine Stellvertreterin Cäcilia Ladstätter-Veiter und Helfer südlich des Schulzentrums St. Jakob einen abwechslungsreichen Langlaufparcours auf, je nach Altersklasse waren zwischen 300 und 1500 Meter im Freistil zu absolvieren. „Sogar die alten, leeren Christbäume kommen hier noch einmal zum Einsatz“, staunte Kindergartenkind Daniel Köferle aus St. Jakob, der sich den Titel des Kindergarten-Langlaufmeisters 2014 holen konnte. Sein weibliches Pendant, Annalena Ploner, war eigens aus Lerch, in Hopfgarten, angereist.

Beim Rennen galt es dabei nicht nur über aufgebaute Hindernisse zu hüpfen und zu klettern, sondern auch steile Hügel zu überwinden, Abfahrten zu meistern und sogar Slalom zu fahren. „Das sieht einfacher aus als es ist“, gibt Mathias Ladstätter aus St. Jakob zu bedenken, der sich seit Samstag Mittelschullanglaufmeister nennen darf. Den weiblichen Part in dieser Kategorie übernahm Madeleine Veiter, ebenfalls aus St. Jakob, die jetzt nicht nur Mittelschullanglaufmeisterin ist, sondern auch die Tagesbestzeit aufstellte.

Die knappste Entscheidung des zweiten Schullanglaufs fiel in der Volksschulwertung der Burschen. „Wäre ich doch nur über das Hindernis gesprungen und hätte nicht abgebremst, dann wäre der erste Platz drin gewesen“, ärgerte sich der St. Jakober Simon Kleinlercher, der sich am Ende mit Bronze zufrieden geben musste. Noch knapper wurde sein St. Jakober Kollege Philipp Obkircher geschlagen, ihm fehlte nur eine halbe Sekunde auf Sieger und Volksschul-Langlaufmeister Marcel Ploner aus Hopfgarten. „Wir drei trainieren zusammen beim ‚Nordic Team Defereggental‘ und liegen sehr oft so eng beisammen“, erklärte Marcel im Siegerinterview stolz. Die Krone der Deferegger Volksschul-Langlaufmeisterin holte sich die aus St. Jakob stammende Sofie Jesacher. „Das Rennen war total lustig, weil so viele Menschen da waren, uns angefeuert und geklatscht haben. Das war wie im Fernsehen“, zeigte sich die junge Feistritzerin von der Zuseherkulisse begeistert.

Alle Stockerlplätze und Teilnehmer sind in der Ergebnisliste des 2. Schullanglaufs einzusehen.

Die Fotos des Tages gibt es in der Bildergalerie, zur Verfügung gestellt von Defnet:

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren