Gefälschte Telekom-Rechnungen: AK warnt

In den digitalen Postfächern zahlreicher Tiroler kursieren derzeit gefälschte eMails, bei denen als angeblicher Absender die „Telekom Deutschland GmbH“ aufscheint. Mehrere hundert Euro werden darin von den Empfängern für angebliche Mobilfunkrechnungen gefordert. Die AK Tirol warnt eindringlich vor solchen eMails, denn durch das Öffnen des Anhangs kann am Computer ein Schaden entstehen.

Sogenannte „Phishing-Attacken“ via eMail gab und gibt es immer wieder im Bankenbereich, doch nun nehmen derartige Probleme auch bei den Mobilfunkbetreibern immer häufiger zu.

Aktuell sind es gefälschte eMails, die als „Telekom-Mobilfunkrechnung-Online“ der Deutschen Telekom getarnt sind.Mehrere hundert Euro seien angeblich zu bezahlen. Die Empfänger sollen so zum Klick auf das Trojaner-verseuchte angehängte PDF verleitet werden. Derartige eMails zielen insbesondere darauf ab, Kundendaten zu erhalten oder schadhafte Software durch Öffnen der eMail bzw. des Anhangs zu installieren.

Deshalb gilt: Bei verdächtigen eMails unbekannter Absender keinesfalls Anhänge oder Links öffnen. Auch persönliche Konto- bzw. Bankdaten dürfen auf diesem Weg nie weitergegeben gegeben werden.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren