Zahme Virger Wölfe, matte Hubener Bären

4:1 – Der EC Virgen unterliegt dem UECR Huben II am 16. Jänner in einem langweiligen Match.

eishockey-virgen-huben-20140118
Foto: © EC Virgen

Beide Mannschaften wirkten an diesem Abend im Eisstadion Huben wenig motiviert, während der gesamten Spielzeit kam es nur zu wenigen sehenswerten Szenen. In der 9. Minute erzielte Rene Scheiber bei Überzahl des EC Virgen den Führungstreffer für die Hubener, zwei Minuten später stellte Markus Lobenwein auf 2:0. Das war auch der Zwischenstand zur ersten Pause.

Nach dem Seitenwechsel spielten beide Mannschaften defensiv weiter und wirkten ziemlich müde. In der 25. Minute netzte Elias Dallavia im Virger Kasten ein. Bernhard Hertscheg erzielte in der 35. Minute – assistiert von Robert Wurnitsch – den Anschlusstreffer für die Virger Wölfe. Mit 3:1 ging es in die Kabinen. Unspektakulär und fad blieb das Match auch im letzten Drittel. In der 59. Minute erzielte Rene Scheiber den vierten Treffer für den UECR Huben, der in diesem Match einfach mehr Torglück hatte und sich mit 4:1 den Sieg sicherte.

Nächster Spieltermin: Freitag, 24. Jänner 2014, 20.00 Uhr, auswärts gegen den EC Black Devils Prägraten

Zur Tabelle der Kärntner Landesklasse West.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren