Tausche Asphalt gegen Schnee am Hochstein

75 Teilnehmer für das „Ride Hard On Snow“ stehen fest. Einer davon ist Fabio Wibmer. 

AUT, Osttiroler Viertelmeile 2013
Hartes Training und Gleichgewichtssinn sind beim „Street Trial“ essentiell, wie Fabio Wibmer mit BMX-Bike bei der Osttiroler „Viertelmeile“ im Sommer 2013 bewies. Foto: Expa/Hans Groder

Am Samstag, 25. Januar, ist es so weit: Das dritte „Ride Hard On Snow“ gastiert erstmals am Lienzer Hochstein. Der 2 km langen Strecke mit einem Gefälle von 60% werden sich 75 Downhill Fahrer stellen, unter ihnen auch der „Street Trial“ Athlet Fabio Wibmer.

Eigentlich ist der 18-jährige Oberpeischlacher für beeindruckende Stunts auf Asphalt bekannt, doch am Samstag wird er sein Können auf einer Schnee-Unterlage zeigen. „Morgen, Donnerstag, präparieren wir zusammen mit den Bergbahnen die Weltcupstrecke – es gilt Anleger, Kurven, Sprünge einzubauen und für ideale Verhältnisse zu sorgen“, erklärt René Unterwurzacher, Obmann der „Ride Free – Downhill and Freeride Society“-Osttirol. 

Das Training auf der Piste beginnt am Samstag um 12 Uhr, die Qualifikation ab 14.30 Uhr. Das „K.O.-Finale“ mit anschließender Siegerehrung ist für 19 Uhr geplant. Gefeiert soll nach dem Rennen laut Veranstalter sowohl im angrenzenden Partyzelt werden, als auch ab 21.30 Uhr bei der After-Show-Party im Lienzer Kolpingsaal.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren