Siegreiche Osttiroler beim Tigas-Schwimmcup 2014

Die Schwimmunion holte in Innsbruck insgesamt 32 Stockerlplätze.

Schwimmunion-Aufmacher
So strahlen nur Sieger: Die 24 jungen Athleten der Osttiroler Schwimmunion holten 32 Medaillen. Foto: Schwimmunion

Mit einem Team von 24 Teilnehmern ging die Schwimmunion Osttirol am Samstag, 25. Januar, im Hallenbad des Landessportcenters in Innsbruck an den Start der ersten Wettkampfrunde im Tiroler Tigas-Schwimmcup 2014. Acht Vereine schwammen in folgenden Disziplinen um die Wette: 100m Rücken, 50m Brust, 50m Schmetterling, 50m Freistil, vier mal 25m Freistil für die Jahrgänge 2002 und jünger, sowie vier mal 50m Freistil in der allgemeinen Klasse.

Auf das Ergebnis können die jungen SchwimmerInnen und Trainer Josef Mair mehr als stolz sein: Mit 32 Stockerlplätzen holten die Nachwuchssportler zehn Mal Gold, neun Mal die Silber- und 13 Mal die Bronzemedaille. Alessia Kofler und Dominik Preßlaber heimsten je drei Siege ein, auch Jonas Marschhauser, Leon Wibmer und Vanessa Stollwitzer trugen sich in die Siegerliste ein. Am Ende eroberte die Schwimmunion hinter der SU Hall den zweiten Platz in der Medaillenbilanz.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren