„Verkehrsinsel“ siegte beim 8. Seifenkistenfliegen

Leopardengeschoss, Couch und Rennwagen landeten im Dölsacher Schnee.

Ein guter Untergrund ist für ein Seifenkistenrennen unerlässlich. Wie bereits im vergangen Jahr hatten die Veranstalter des 8. Seifenkistenfliegen in Dölsach hierbei Glück mit dem Wetter, das eine scheebedeckte Fahrbahn garantierte. Rund 100 Besucher kamen am Samstag, 25. Januar, zum Dellacher Feld in Görtschach, um den Wagemutigen zuzusehen, wie sie sich mit ihren selbstgebauten Fahrzeugen in „die Tiefe“ stürzten. An den Start gingen drei Kindergruppen, mit Beginn um 17.30 Uhr, im Anschluss folgten die Erwachsenen, von denen sechs Mannschaften vertreten waren. Als Siegergefährt tat sich dabei die „Verkehrsinsel“ hervor, die mit Dölsacher Bauherren für einen „Heimsieg“ sorgte.

Veranstaltet wurde das alljährliche Spektakel von der Landjugend/Jungbauernschaft Dölsach, die nicht nur für Speis und Trank garantierte, sondern nach dem Rennen bei den Zusehern mit DJ Rainer im beheizten Zelt für gute Stimmung sorgte. Die Bilder zum Event lieferte uns Fotograf Philipp Brunner:

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren