Virgerin wurde Opfer eines Internetbetrugs

Eine bisher unbekannte Frau gab sich am 14. Jänner am Telefon als Mitarbeiterin eines Geldinstitutes aus und forderte von einer 60-jährigen Virgenerin den nächsten TAN Code ihres Online-Kontos.

Aufgrund einer Umstellung seien die SMS-Codes nicht mehr gültig, argumentierte die Betrügerin, die in der Folge einen vierstelligen Eurobetrag vom Konto der Virgenerin behob.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren