Containerbrand bei Liebherr rasch gelöscht

Mitarbeiter verhinderte Gebäudebrand durch schnelle Reaktion.

An der Ostseite bildete sich eine schwarze Rauchwolke.
An der Ostseite des Gebäudes bildete sich eine schwarze Rauchwolke.

Heute um 12.30 Uhr stiegen schwarze Rauchwolken vom Werksgelände der Firma Liebherr in Lienz/Peggetz auf. Nach ersten Meldungen war an der Ostseite der Werkshalle ein Container in Brand geraten. Ein Mitarbeiter zog geistesgegenwärtig das Brandobjekt unterhalb des Fabrikdaches heraus und verhinderte so einen Gebäudebrand. Der Brand wurde rasch von der Betriebsfeuerwehr gelöscht.

Schon bevor die Polizei eintraf, war der Brand gelöscht.
Schon bevor die Freiwillige Feuerwehr Lienz und die Polizei eintraf, löschte die Werksfeuerwehr den Brand.
Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren