„Gassenhauer-Trio“ in der Lienzer Spitalskirche

Beethoven, Brahms und Rota interpretiert mit Cello, Klarinette und Klavier.

Cellist-Wilhelm-Pflegerl
Wilhelm Pflegerl ist als Solocellist auch im „Kärntner Symphonieorchester“ zu hören. Foto: Stadtkultur Lienz

Ein ziemliches Hin- und Her gab es bei der Organisation des Konzerts des „Gassenhauer-Trios“, am Samstag, 15. Februar, in der Lienzer Spitalskirche. Denn der Cellist Wilhelm Pflegerl, gebürtig aus der bekannten Mallnitzer Musikerfamilie, musste den Termin wegen einer Auslandstournee verschieben. Es schien so, als wäre in der Spitalskirche stattdessen eine Ausstellung, aber nun ist es klar: Das Gassenhauer-Trio ist am Samstag, um 20 Uhr in der Lienzer Spitalskirche zu hören.

Das Ensemble, bestehend aus Wilhelm Pflegerl mit Cello, dem Klarinettisten Christoph Gaugl und Klaus Wagner am Klavier, der für den verhinderten Pianisten Luca Monti einspringt, heißt nicht nur „Gassenhauer-Trio“, es spielt das berühmte Stück von Beethoven auch bei diesem Konzert. Außerdem stehen Werke von Johannes Brahms und Nino Rota auf dem Programm. Wilhelm Pflegerl ist Solocellist des „Kärntner Symphonieorchesters“, Christoph Gaugl Soloklarinettist des „Grazer Philharmonischen Orchesters“ und Klaus Wagner ist neben seiner regen Konzerttätigkeit als Solist, Ensemble-Mitglied und Solokorrepetitor an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz und als Klavierpädagoge im oberösterreichischen Landesmusikschulwerk tätig.

Karten für das Musiktheater gibt es im BürgerInnenservicebüro in der Liebburg und an der Abendkasse. Reservierung und Info unter 04852 600 519 und auf www.stadtkultur.at.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren