„Musik in kleinen Gruppen“ in Nußdorf-Debant

Drei junge Osttiroler Ensembles fahren nach Innsbruck zum Landesbewerb.

Diese jungen Musiker wollen am 12. April in Innsbruck das Ticket für den Bundeswettbewerb lösen. Im Bild mit der Jury und Funktionären der Musikbezirke Osttirols.
Diese jungen Musiker wollen am 12. April in Innsbruck das Ticket für den Bundeswettbewerb lösen. Im Bild mit der Jury und Funktionären der Musikbezirke Osttirols. Foto: Michael B. Egger

Alle zwei Jahre findet in Osttirol der Musikwettbewerb „Musik in kleinen Gruppen“ statt. Heuer trafen sich die Blasmusikbegeisterten im Kultursaal Debant um sich der dreiköpfigen Jury aus Martin Rabl, Sepp Rangger und Harald Ploner zu stellen. Insgesamt gaben 13 Ensembles, unter der Leitung von Musikschullehrern und Vereinsfunktionären ihre erprobten Stücke zum Besten. Drei Bands überschritten die 90-Punkte-Marke und ergatterten ein Ticket für den Landesbewerb am 12. April in Innsbruck. In der Altersgruppe A überzeugten Theresa Guggenberger, Johanna Mairer und Marcel Senfter – kurz: 3Sax unter der Leitung von Markus Stotter. Auch das Heinfelser „Klaboe-Trio“ von Kapellmeister Klaus Geiler mit Lisa Schmidhofer, Michaela Außerlechner und Lorena Schett traf den Geschmack der Jury in der Altersgruppe B und fährt in die Landeshauptstadt.

Für große Begeisterung unter Zusehern und Experten sorgte Musikschullehrer Martin Mairer mit seiner Band „Quattrombe“, ebenfalls Altersgruppe B. Raphael Fürhapter, Simon Leiter, Florian Ortner und Dominik Senfter blieben mit ihren Trompeten fehlerfrei und erreichten die Höchstpunktezahl des Tages mit 94 Zählern.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren