UECR Huben verliert erstes Semifinale 2:1

Unglückliche Auswärtsniederlage der Eisbären gegen Toblach am Mittwoch, 12. Februar.

Am Mittwochabend fand in Toblach das erste Halbfinalspiel zwischen den „Icebears Toblach“ und den Hubener „Eisbären“ statt. Und die rund 350 Besucher, darunter eine starke Fanabordnung der Iseltaler, mussten ihr Kommen keine Minute bereuen.

Gerade einmal 22 Sekunden waren gespielt, als die Hausherren erstmals an diesem Abend Grund zum Jubeln hatten. Nach Zuspiel seines Bruders Matthias brachte Markus Rehmann die Südtiroler mit 1:0 in Führung. Aber die Gäste ließen sich durch den frühen Rückstand nicht aus dem Konzept bringen und steckten den schnellen Gegentreffer problemlos weg. Es entwickelte sich eine kampfbetonte Partie mit Chancen auf beiden Seiten. In der 15. Minute gelang Martin Pewal nach tollem Zuspiel von Clemens Riepler der Ausgleich zum 1:1.

In den beiden folgenden Dritteln entwickelte sich ein spannendes Spiel auf sehr hohem Niveau. Beide Seiten führten die Partie sowohl mit enormem Einsatz, als auch mit einer gesunden Portion Härte. Die Torhüter der beiden Mannschaften spielten in richtiger Play Off-Form – sowohl Martino Valle De Rin im Kasten der Südtiroler als auch Hubens Keeper Thomas Valtiner zeigten tolle Paraden und machten die besten Einschussmöglichkeiten zunichte.

Eine Minute vor Spielende hatten die Gäste dann die Riesenmöglichkeit auf die Entscheidung in diesem Hitchcock Krimi, doch Robert Trojer gelang es nicht, die Chance eines Penalty zu nutzen und so ging es in die fünfminütige Overtime.

Als alle bereits mit einem Penaltyschiessen rechneten, bissen die Icebears Toblach vier Sekunden vor dem Ende der Verlängerung gnadenlos zu. Nachdem Martin Pewal eine Zwei-Minuten-Strafe ausgefasst hatte, erzielte Thomas Trenker in einer vier zu drei Überzahl den spielentscheidenden Treffer zum 2:1 Sieg für die Südtiroler.

Somit steht es in der „Best of three“-Serie 1:0 für die Icebears Toblach. Das zweite Spiel findet am Samstag, 15. Februar, um 19 Uhr im Hubener Eisstadion statt.

Aus Toblach schickte uns Anton Oberhammer folgende Slideshow:

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren