8. Austriacup im Ski Orientierungslauf in Kals

Am Fuße des Großglockners fand zwei Tage lang die Österreichische Staatsmeisterschaft statt.

Nachdem Imst als geplanter Veranstaltungsort in diesem Jahr an „Schneemangel“ litt, sprang kurzfristig Kals für die Austragung der Österreichischen Staatsmeisterschaft im Ski Orientierungslauf in der Kategorie „Long“ ein. Damit war die Gemeinde von Samstag, 15., bis Sonntag, 16. Februar, bereits zum dritten Mal Gastgeber für das wintersportliche Ereignis. „Das abwechslungsreiche Gelände, die Schneelage und die Infrastruktur des Glocknerdorfes eignen sich für die Austragung bestens“, freute sich Hans Georg Gratzer, einer der Hauptorganisatoren des verantwortlichen Vereines „Laufclub-Kompass-Innsbruck“.

Die Sieger Elite der Damen, v.l.h.: Bürgermeister Klaus Unterweger, Hans Georg Gratzer, Zuzana Weissova (OL Kufstein) - Silber, Sonja Reisinger-Zinkl (LZ Omaha) - Gold, Susanne Kovacs (SKV OLG Kalten) - Bronze. Fotos: Expa/Gruber
Die Sieger- Elite der Damen, v.l.h.: Bürgermeister Klaus Unterweger, Hans Georg Gratzer, Zuzana Weissova (OL Kufstein) – Silber, Sonja Reisinger-Zinkl (LZ Omaha) – Gold, Susanne Kovacs (SKV OLG Kalten) – Bronze. Fotos: Expa/Gruber

Über 90 Teilnehmer aus mehreren europäischen Ländern nahmen in Kals die zweitägige Herausforderung an und kämpften um die begehrten Medaillenränge des 8. Austriacup im Ski Orientierungslauf. Darunter auch die Elitegruppen der Damen und Herren, die sich für das kommende Weltcuprennen qualifizieren mussten. Da die Sportler erst 30 Sekunden vor dem Start in die Wettkampfkarte mit den Verlaufsbahnen einsehen durften, verlief der Orientierungslauf spannend. Das Geschick und die Leistungsfähigkeit der Sportler entschieden letztendlich, wer die etwa 19 km lange Strecke mit den vielen Prüfstationen in kürzester Zeit passierte.

Bei den Damen holte sich Sonja Reisinger-Zinkl vom LZ Omaha die Goldmedaille, Silber ging an Zuzana Weissova vom OL Kufstein und Bronze an Susanne Kovacs aus dem Team des SKV OLG Kalten. Ganz oben auf dem Stockerl positionierte sich bei den Herren Johann Kugler, gefolgt von Stephan Varga auf dem zweiten Platz, beides Sportler des LZ Omaha. Den dritten Platz und somit Bronze sicherte sich Roland Fesselhofer vom HSV OL Wiener Neustadt.

Die Sieger Elite der Herren, v.l.h.: Bürgermeister Klaus Unterweger, Hans Georg Gratzer, Stephan Varga (LZ Omaha) - Silber, Johann Kugler (LZ Omaha) - Gold, Roland Fesselhofer (HSV OL Wiener Neustadt) - Bronze.
Die Sieger Elite der Herren, v.l.h.: Bürgermeister Klaus Unterweger, Hans Georg Gratzer, Stephan Varga (LZ Omaha) – Silber, Johann Kugler (LZ Omaha) – Gold, Roland Fesselhofer (HSV OL Wiener Neustadt) – Bronze.

Unterstützt wurden die Teilnehmer vom Applaus der Zuseher, die auch die jüngsten, darunter zwei 14-Jährige, lautstark bejubelten. Anke Dannowski, die 2003 den Weltmeistertitel im Mountainbike-Orientierungslauf gewann, sorgte mit ihrer Anwesenheit ebenfalls für Begeisterung und belegte in Kals den 8. Platz in der Skidisziplin.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren