Kammerchor auf der Suche nach Männerstimmen

Preisgekrönte Hölzl-Messe am Samstag, 1. März, in der Pfarrkirche St. Marien.

Nach der Messgestaltung in der Pfarrkirche St. Andrä will sich der Kammerchor Lienz wieder auf weltliche Werke konzentrieren. Foto: Kammerchor vokalissimo Lienz
Nach der Messgestaltung in der Pfarrkirche St. Marien will sich der Kammerchor Lienz wieder auf weltliche Werke konzentrieren. Foto: Kammerchor Lienz

Unter der Leitung von Helmut Oberdorfer gestaltet der Lienzer Kammerchor Vokalissimo am Samstag, 1. März, um 18 Uhr, die Vorabendmesse in der Pfarrkirche St. Marien. Aufgeführt wird die „Deutsche Messe zu Ehren der Hl. Elisabeth von Thüringen“ von Peter Hölzl. Die Messe wurde beim Kompositionswettbewerb des Österreichischen Sängerbundes anlässlich des Schubert-Jahres 1978 mit dem ersten Preis ausgezeichnet. „Die Stücke sind geprägt von kontrapunktischen Motiven mit leicht jazzigen Harmonien und in Osttirol bislang unbekannt“, erklärt die Obfrau des Klangkörpers, Inge Krismer. Richard Engeler begleitet mit der Orgel den vierstimmigen Satz.

Nach diesem sakralen Beitrag setzt der Kammerchor Vokalissimo seinen Schwerpunkt wieder auf weltliche Werke, die er beim Sommer-Konzert gemeinsam mit dem Lienzer Sängerbund am 14. und 15. Juni in der Spitalskirche in Lienz präsentieren wird. Interessierte Sänger auf gutem Niveau können sich bei Inge Krismer telefonisch unter der Nummer 0664/821001 melden. Vorrangig ist der Kammerchor auf der Suche nach Männerstimmen, geprobt wird jeden Donnerstag von 19.45 bis 22 Uhr.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren