Benjamin Karl samt Medaille „wieder daham“

Familie, Freunde, Touristiker und Politiker empfingen Osttirols Paradesportler.

Eine Woche ist es her, dass der Wahllienzer Benjamin Karl im Zielraum des „Rosa Chutor Extreme Parks“ die Arme zum Jubel in die Höhe warf – die Erleichterung des Snowboardprofis nach der gewonnen Bronzemedaille war spürbar groß. Am Freitag, 28. Februar, lud der Tourismusverband Osttirol zum Olympiaempfang in das Lienzer Grand Hotel. Neben Ehegattin Nina und Töchterchen Benina erwiesen auch zahlreiche Freunde, Bekannte, Politiker und Werbepartner dem gebürtigen Niederösterreicher die Ehre. Wir beglückwünschten Benjamin Karl im Namen der Dolomitenstadt-Leser.

[slideshow]

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

2 Postings bisher
anton2009

Ich vermisse ein Foto von der Fan-Gemeinde (wenn es eines gibt!); oder war die Ehrung unter Ausschluss der Öffentlichkeit?!

bergfex

Geladen hatte Franz Theurl im Namen des Tourismusverbandes Osttirol. Zum Dank für Karls Erfolge überreichte Theurl ihm einen Gutschein bis ins Jahr 2025 für die freie Benützung der Lienzer Lifte. Von Bürgermeisterin Elisabeth Blanik erhielt der Medaillengewinner einen Wellnessgutschein zum Ausspannen mit Familie im "Grandhotel".

Es mag sich jeder seinen Teil denken.