Auszeichnungen für engagierte Jugendarbeit

„Glanzleistungen“ und „frei.williges“ Engagement vom Land geehrt.

Für ihr herausragendes Engagement in der außerschulischen Kinder- und Jugendarbeit ehrte Jugendlandesrätin Beate Palfrader heuer bereits zum dritten Mal Ehrenamtliche. 21 Tiroler, die in kirchlichen, sozialen, sportlichen und kulturellen Institutionen mitarbeiten, erhielten am Freitag, 28. Februar für ihre „Glanzleistung“ einen Ehrenkristall und eine Urkunde.

„Diese Menschen leisten unbezahlbare Arbeit, denn sie schenken Kindern und Jugendlichen ihre Energie, ihre Zeit und sind mit Herzblut dabei. So sind sie nicht nur für die Kinder und Jugendlichen ein Vorbild, sondern für die ganze Gesellschaft“, zollte Palfrader den Geehrten Respekt.

Das Engagement der ausgezeichneten Personen ist breit gefächert und umfasst neben den Tätigkeiten in der Organisation, in der Gruppenleitung und dem Teamtraining auch Funktionen in verschiedenen Gremien. Darüber hinaus sind die Geehrten seit mehreren Jahren maßgeblich am Vereins- und Organisationsleben beteiligt.

Für ihre "Glanzleistungen" ausgezeichnet wurden v.l.: Stephan Peuckert, LRin Beate Palfrader, Inge Egger und Barbara Oberhammer. Foto: Land Tirol/Langhofer
Von Beate Palfrader für ihre „Glanzleistungen“ ausgezeichnet wurden Stephan Peuckert, Inge Egger und Barbara Oberhammer. Foto: Land Tirol/Langhofer

Mit Barbara Oberhammer, Inge Egger, und Stephan Peuckert freuten sich insgesamt drei Osttiroler über die Auszeichnung „Glanzleistung“. Oberhammer und Egger sind beide als Gruppenleiterinnen bei den Tiroler Pfadfindern tätig. „Ich bin ehrenamtlich tätig, weil es Spaß macht, mit Kindern und Jugendlichen Zeit zu verbringen und sie auf ihrem Weg zu begleiten und zu unterstützen – Ich helfe gerne, wo Not am Mann ist“, erklärt Oberhammer. Inge Egger von den Pfadfindern Dölsach, gilt in ihrem Verein als „Hauptmotor“ und bekennt sich im Rahmen der Verleihung zu ihrer Tätigkeit: „Ich bin ehrenamtlich tätig, weil mir die Wertehaltung der Pfadfinder gefällt und ich die gesellschaftlichen Aspekte des Vereins schätze. Außerdem bringe ich mich gerne für Kinder und Jugendliche ein.“

Stephan Peuckert, von POJAT/Verein zur Förderung der Jugend kreierte mit dem Jugendtreff Nußdorf-Debant einen Ort von und für Jugendliche. Peuckert ist nicht nur Leiter des Jugendzentrums, er ist auch im Vorstand des Vereins zur Förderung der Jugend. „Ich bin ehrenamtlich tätig, weil mir die Jugend am Herzen liegt und ich durch meine Arbeit einen Beitrag in der Offenen Jugendarbeit leisten kann“, freut er sich über die Auszeichnung.

Manuela Bodner aus Strassen erhielt für ihr Engagement in der katholischen Jugend das Zertifikat "frei.willig". Foto: Brunner Images
Manuela Bodner aus Strassen (3. v. links) erhielt für ihr Engagement in der katholischen Jugend das Zertifikat „frei.willig“. Foto: Brunner Images

Neben der Attestierung von „Glanzleistungen“ für Betreuer gab es auch für Jugendliche ein Zertifikat: „frei.willig“. Es würdigt und bestätigt ehrenamtliches Engagement, das von vielen Arbeitgebern auch als Kompetenz bei der Bewerbung um einen Job gewertet wird. Manuela Bodner aus Strassen nahm diese Auszeichnung für ihr ehrenamtliches Engagement in der katholischen Jugend entgegen.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren