60-Jähriger nach Lawinenabgang leicht verletzt

Ein 60-Jähriger machte mit zwei Begleitern am Donnerstag, 6. März, am Vormittag im Gemeindegebiet von Oberlienz eine Schitour zur vorderen Lavantspitze. Kurz vor dem Gipfel löste der Mann eine Lawine aus und wurde rund 400 Meter in Richtung der „Oberen Wiesen“ mitgerissen. Der Mann wurde fast zur Gänze verschüttet, er konnte lediglich einen Arm aus der Lawine strecken und mit der anderen Hand eine Atemhöhle vor dem Mund bilden. Die Begleiter des Mannes fuhren zu ihm ab und befreiten ihn. Er wurde vom Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Lienz eingeliefert und stationär aufgenommen, der Betroffene dürfte sich nur leichte Verletzungen zugezogen haben.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?