Keine Verletzten bei Brand durch Bügeleisen

Am Donnerstag, 6. März, präparierte ein Mann gegen 10 Uhr in einem Haus in Oberlienz mit einem Bügeleisen seine Schier. Nachdem er die Arbeiten beendet hatte, verließ er das Haus ohne das Bügeleisen auszustecken. Es entwickelte sich ein Schwelbrand, der auf die Hausverschalung übergriff. Ein Nachbar bemerkte den Brand und verständigte die Feuerwehr. Das Feuer konnte von der Freiwilligen Feuerwehr Oberlienz mit einem Fahrzeug und 10 Einsatzkräften in kurzer Zeit gelöscht werden. Es entstand erheblicher Sachschaden, Personen kamen jedoch nicht zu Schaden.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?