Vereinsmeisterschaften im Langlauf in St. Veit

64 Teilnehmer bewältigten bei Scheinwerferlicht die ein oder zwei Mal zu laufenden 1,25 km.

Die Volksschüler aus St. Veit und Feld kämpften um den Meistertitel beim nächtlichen Langlaufwettbewerb am Freitag, 28. Februar. Foto: Sportunion Raiffeisen
Die Volksschüler aus St. Veit und Feld kämpften um den Meistertitel beim nächtlichen Langlaufwettbewerb am Freitag, 28. Februar. Foto: Sportunion Raiffeisen

Bei einem Nachtlauf ermittelte die Sportunion Raiffeisen St. Veit am Freitag, 28. Februar, den Vereinsmeister im Langlauf. Unter der Leitung von Langlauf-Sektionsmeister Manfred Berger, der in mehreren Kursen Technik-Tipps an die Volksschüler aus Feld und St. Veit verteilt hatte, fanden zudem zeitgleich die Volksschul-Meisterschaften statt.

64 gemeldete Teilnehmer bestehend aus Volksschülern, Vereinsmitgliedern und Gästen begaben sich von 18 bis 20 Uhr an einen der zwei Massenstarts. Je nach Form galt es ein oder zwei Mal die 1,25 Kilometer lange Runde beim Hotel Defereggental zu laufen, die zur Sicherheit  mit Scheinwerfern und Fackeln ausgeleuchtet wurde. Auch wenn zum Teil harte Kämpfe bis zur Ziellinie geführt wurden, zeigten sich am Ende alle stolz über die eigene Leistung.

Bei der Preisverteilung in der Tennishalle des Hotels gab es dann auch mehrfach Grund zum Feiern: Die Sportunion sprach den Volksschülern und ihren Lehrpersonen einen großen Dank für die Trainingsbereitschaft der letzten Tage aus und die Sieger des nächtlichen Langlaufwettbewerbs wurden gekürt. Die Vereinsmeister hatten dabei dieses Jahr wieder neue Gesichter – Anna Hopfgartner setzte sich bei den Frauen und Florian Kurzthaler bei den Herren eindeutig durch. Über den Titel Volksschul-Meister durften sich Stephanie Tegischer und Giacomo Ladstätter freuen.

Die Bilder des Wettlaufs schickte uns aus St. Veit die Obmannstellvertreterin der Sportunion Raiffeisen, Verena Stemberger:

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren