UmmiGummi präsentiert: Don Byron Quartett

Am 15. März startet in der Musikschule Lienz der musikalische Jazzfrühling.

Mit einem hochkarätigen Jazzquartett startet die Lienzer Kulturinitiative UmmiGummi in den Frühling: Don Byron (saxophone, clarinet), Aruan Ortiz (piano), Cameron Brown (acoustic bass) und John Betsch (drums).

Grundsätzlich ist keine Musikrichtung vor dem vielfältigen Ausnahmekönner Don Byron sicher. Sei es Klezmer, Hard Bop oder alter Swing; wie kein anderer Klarinettist hat der 1958 geborene Byron zur Renaissance seines Instruments im Jazz beigetragen. Er reüssierte erstmals 1983 bei den Berliner Jazztagen in „Hamiet Bluietts Clarinet Family“ neben J. D. Parran und David Murray. 2004 gründete er das von Lester Young beeinflusste „Ivey-Divey“ Trio.

Das „Don Byron Quartet“ bildet das Herzstück der zahlreichen Ensembles, in denen Byron seit dem Erscheinen seines Debütalbums tätig war. Byron ist nicht nur ein überragender Könner auf seinem Instrument, sondern auch ein Komponist, der unvergessliche Musik schreibt. 
“Zu sagen, Don Byron wäre ein Jazz-Musiker ist, als würde man sagen der Pazifik ist nass – als Beschreibung reicht das einfach nicht aus …“, schreibt das TIME Magazine.

US-Jazzer Don Byron kommt mit seinem Quartett nach Lienz. Foto: David Sokol
US-Jazzer Don Byron kommt mit seinem Quartett nach Lienz. Foto: David Sokol
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren