MiA Award in der Kategorie Sport für Anna Maria Mayer

Die Wahl-Osttirolerin wurde in Wien für Durchhaltevermögen und Leidenschaft geehrt. 

Die mehrfache Paralympics-Medaillengewinnerin Anna Maria Mayer nahm unter Freudentränen ihren MiA Award in der Kategorie Sport entgegen. Foto: MiA Award
Die mehrfache Paralympics-Medaillengewinnerin Anna Maria Mayer nahm unter Freudentränen ihren MiA Award in der Kategorie Sport entgegen. Foto: MiA Award

„Das war nicht geplant“, kommentierte Anna Maria Mayer mit leicht gebrochener Stimme ihre Freudentränen bei der Verleihung des „MiA Awards“ am Donnerstag, 6. März in Wien. Die gebürtige Polin und Wahl-Osttirolerin wurde kurz vor dem Weltfrauentag bei der Veranstaltung im „Studio 44“ mit dem Award in der Kategorie „Sport“ ausgezeichnet.

Mayer wurde mit nur einer Hand geboren und war nach dem Tod ihrer Mutter von Kindheit an fast gänzlich auf sich selbst gestellt. Mit Hilfe von Stipendien absolvierte sie in ihrer Heimat Polen ein Sportstudium und schaffte es zudem zur mehrfachen Paralympics-Medaillengewinnerin. Heute ist Anna Maria Mayer nicht nur zweifache Mutter und als Leichtathletik-Trainerin erfolgreich, sondern möchte in Zukunft auch als Sportlehrerin arbeiten.

Die Verleihung des MiA Awards findet bereits seit 2008 statt und repräsentiert eine Auszeichnung für Frauen mit Migrationshintergrund, die in und für Österreich in wirtschaftlicher, gesellschaftlicher oder sozialer Hinsicht Besonderes geleistet haben. Anna Maria Mayer ist die siebte Gewinnerin der Ehrung in der Kategorie Sport, deren Pate in diesem Jahr die BSO war und holte die Auszeichnung damit erstmals nach Osttirol. Ein besonderes Anliegen ist es der Preisträgerin laut eigener Aussage, zu vermitteln, dass man alles im Leben schaffen kann, egal welches Handicap man hat. Eine Einstellung, die Mayer nicht nur für die Veranstalter des MiA Awards zu einem Vorbild für Durchhaltevermögen und Leidenschaft macht.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren