Blick auf neue Köpfe im Lienzer Café „Wha“

Unter dem Motto „Kunst und Unterhaltung“ zeigt das Lokal eine Bildertrilogie von Hannes Neuhold.

v.l.: Der Künstler Hannes Neuhold und der Jungunternehmer Oswald Neumayr vor der Bilderfolge im Café Wha in Lienz. Foto: Wha
v.l.: Der Künstler Hannes Neuhold und der Jungunternehmer Oswald Neumayr vor der Bilderfolge im Café Wha in Lienz. Foto: Wha

Bereits mehrere Events veranstaltete Oswald Neumayr, seit er das Lienzer Lokal „Wha“ übernommen hat, aber erst am Freitag, 14. März, „stellen wir uns offiziell vor“, wie der junge Unternehmer erklärt. Teil dieser Eröffnung ist die Übergabe eines Schmuckstückes, das Neumayrs Motto „Kunst und Unterhaltung“ unterstreichen soll: Der Lienzer Kunstschaffende Hannes Neuhold wählte aus seiner Installation „Homo-Gen“ anlässlich der Kulturhauptstadt Graz drei Portraits aus. Hinter Glas entfalten die beleuchteten Bilder in einem überdimensionalen Filmstreifen ihre Wirkung, die auch den Künstler selbst überraschte: „In der Entstehung nicht ganz einfach, sieht das Ergebnis einfach toll aus!“

Das Bild eines Mannes links und das einer Frau rechts, bilden den Rahmen für das Porträt in der Mitte, das Anteile beider Geschlechter aufweist. „Homo-Gen“ steht für Neuwerdung, Manipulation und Veränderung des Menschen, der im Ergebnis alles in sich trägt“, erläutert Neuhold die drei Motive. Die musikalische Untermalung für den Abend der Eröffnung bildet die Lienzer „Sixtinische Kapelle“ mit Judith Goritschnig am Mikrofon.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren