Bernd Aichners „Totenfrau“ in der Lienzer Stadtbücherei

Am Dienstag, 25. März, liest der gebürtige Osttiroler aus seinem Krimi-Roman.

In der Lienzer Stadtbücherei stellt der gebürtige Osttiroler Bernd Aichner seinen Roman "Totenfrau" vor. Fotos: Stadtkultur
In der Lienzer Stadtbücherei stellt der gebürtige Osttiroler Bernd Aichner seinen Roman „Totenfrau“ vor. Fotos: Stadtkultur

Der gebürtige Osttiroler Bernhard Aichner lebt und schreibt in Innsbruck. Nun schafft der Autor den Sprung über die deutschsprachigen Grenzen hinaus: Sein Roman „Totenfrau“ wird auch in den USA, in Großbritannien, in Norwegen, den Niederlanden, Italien und Polen erscheinen. Umso schöner, dass Aichner an seine Wurzeln denkt und seinen Krimi am Dienstag, 25. März, um 19 Uhr in der Lienzer Stadtbücherei vorstellt.

Als Protagonistin Blum herausfindet, dass fünf einflussreiche Menschen den Tod ihres Mannes wollten, sucht sie Rache.
Als Protagonistin Blum herausfindet, dass fünf einflussreiche Menschen den Tod ihres Mannes wollten, sucht sie Rache.

Zum Buch: Blum ist Bestatterin. Sie ist liebevolle Mutter zweier Kinder, sie besticht durch ihr großes Herz, ihren schwarzen Humor und ihre Coolness. Blum fährt Motorrad, sie trinkt gerne und ist glücklich verheiratet. Blums Leben ist gut. Doch plötzlich gerät dieses Leben durch den Unfalltod ihres Mannes aus den Fugen. Vor ihren Augen wird Mark überfahren. Fahrerflucht. Alles bricht auseinander. Blum trauert und will sich mit ihrem Schicksal nicht abfinden. Das Wichtigste in ihrem Leben ist plötzlich nicht mehr da. Ihr Halt, ihr Glück. Durch Zufall findet sie heraus, dass mehr hinter dem Unfall ihres Mannes steckt, dass fünf einflussreiche Menschen seinen Tod wollten. Blum sucht Rache. Was ist passiert? Warum musste Mark sterben? Als sie die Antworten gefunden hat, schlägt sie zu. Erbarmungslos.

Der Platz in der Stadtbücherei ist auf 50 Personen begrenzt. Karten für die Lesung sind im BürgerInnenservicebüro in der Liebburg und in der Stadtbücherei erhältlich. Reservierung und Info unter 04852/600-519 und auf www.stadtkultur.at.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren