König Fußball erwacht aus dem Winterschlaf

Dolomitenstadt im Gespräch mit den Unterliga-West-Trainern. Wer holt den Titel?

Am kommenden Wochenende hat das lange Warten für die Osttiroler Fussballfans endlich ein Ende. Der strenge Winter hatte die Fussballer lange im Griff und an die Leine gebunden. Vor dem Start in die Frühjahrssaison der Unterliga West durchleuchten wir die sportliche Situation der Osttiroler Vereine – dabei sprachen wir auch mit den Trainern der drei Unterliga-Klubs.

Kurz zur Erinnerung: Der SV Rapid Lienz liegt derzeit mit 33 Punkten an der Tabellenspitze, gefolgt von den punktegleichen Sachsenburgern. Dahinter rangieren die TSU Matrei mit 30 Punkten und der FC-WR Nussdorf/Debant mit 29 Zählern mit den Plätzen drei und vier auf Tuchfühlung zum Spitzenduo.

Für den Spitzenreiter, SV Rapid Lienz, geht es gleich in den ersten drei Runden richtig zur Sache. Mit dem FC-WR Nussdorf/Debant (heim), TSU Matrei (auswärts) und dem SV Sachsenburg (auswärts) trifft man gleich zu Beginn auf die ärgsten Verfolger. Die TSU Matrei muss in der ersten Frühjahrsrunde beim SV Greifenburg antreten. Um einen genauen Einblick zu erhalten, haben wir den Trainern der drei Osttiroler Vereine folgende Fragen gestellt:

Mit der Vorbereitung war der Rapid Trainer nicht zufrieden – allerdings will der Tabellenführer trotzdem an der Spitze bleiben.
Mit der Vorbereitung war der Rapid Trainer Bernhard Hanser nicht zufrieden – allerdings will der Tabellenführer trotzdem an der Spitze bleiben. Fotos: EXPA/Groder

Bernhard Hanser (Trainer SV Rapid Lienz)

Wie zufrieden warst du mit der Vorbereitung?
Mit dieser bin ich nicht zufrieden, da witterungsbedingt kein Platz vorhanden war und wir nur wenige Trainingseinheiten auf Naturrasen absolvieren konnten.

Welche personellen Veränderung hat es gegenüber dem Herbst gegeben?
Mit Thomas Schaunig und Markus Sumerauer haben wir leider zwei wichtige Spieler verloren.

Habt ihr derzeit Ausfälle zu beklagen?
Ja! Markus Köfele, David Oberhuber und Florian Neumeister fallen mir zu Saisonbeginn verletzungsbedingt aus.

Wie sehen die Saisonziele aus und wer ist dein Titelfavorit?
Aufgrund der dünnen Kaderdecke schauen wir von Spiel zu Spiel und hoffen natürlich so lange wie möglich an der Tabellenspitze dranzubleiben. Favorit auf den Meistertitel ist für mich Sachsenburg. Sie haben sich sehr gut verstärkt und spielen von 14 ausstehenden Spielen gleich 11 zu Hause.

Markus Hanser setzt weiter auf junge Spieler und glaubt an die eine oder andere Überraschung seiner Elf.
Markus Hanser setzt weiter auf junge Spieler und glaubt an die eine oder andere Überraschung seiner Elf.

Markus Hanser (Trainer TSU Matrei)

Wie zufrieden warst du mit der Vorbereitung?
Aufgrund der starken Schneefälle konnten wir heuer erst drei Wochen später als geplant auf unserem Kunstrasenplatz trainieren. Dennoch glaube ich, dass wir das Optimum herausgeholt haben. Sehr zufrieden war ich mit der hohen Trainingsbeteiligung.

Welche personellen Veränderung hat es gegenüber dem Herbst gegeben?
Die einzige Veränderung ist, dass Matthias Berger nach halbjähriger Verletzungspause wieder zur Verfügung steht.

Habt ihr derzeit Ausfälle zu beklagen?
Raphael Hatzer und Martin Holzer stehen mir derzeit aufgrund Verletzungen nicht zur Verfügung.

Wie sehen die Saisonziele aus und wer ist dein Titelfavorit?
Mein primäres Ziel ist es wieder einige junge Spieler in die Kampfmannschaft einzubauen. Favoriten auf den Titel sind für mich Rapid Lienz, Sachsenburg und FC-WR Nussdorf/Debant. Aber wir haben den Vorteil gegenüber diesen Mannschaften, dass wir Ausfälle besser kompensieren können, da mir 18 bis 20 gleichwertige Spieler zur Verfügung stehen. Darum glaube ich auch dass wir die eine oder andere Überraschung liefern können und wir wollen bis zum Ende an der Spitze dranbleiben.

AUT, KFV, ULW, FCWR Nussdorf Debant vs TSU Matrei
Bernd Feil will mit seinem Team die Spitzenclubs ärgern – das Saisonziel ist ein Top-Fünf-Platz.

Bernd Feil (Trainer FC-WR Nussdorf/Debant)

Wie zufrieden warst du mit der Vorbereitung?
Trotz der schwierigen Verhältnisse bin ich zu 90% mit meinem Programm durchgekommen. Neben einigen Einheiten in Oberdrauburg haben wir auch ein Kurztrainingslager in Tolmezzo absolviert, welches für die Kameradschaft sehr wichtig war.

Welche personellen Veränderung hat es gegenüber dem Herbst gegeben?
Mit unseren Neuzugängen Michael Schneider (Steinfeld) und Dennis Jeller (Irschen) glaube ich dass wir stärker geworden sind. Nicht zur Verfügung stehen derzeit Manuel Moser (Bundesheer) und Marcus Neunhäuserer (Matura).

Habt ihr derzeit Ausfälle zu beklagen?
Derzeit habe ich keine Verletzten zu beklagen und kann aus dem Vollen schöpfen.

Wie sehen die Saisonziele aus und wer ist dein Titelfavorit?
Wir haben unser Saisonziel gegenüber dem Beginn der Saison etwas nach oben korrigiert und wollen einen Platz unter den ersten Fünf erreichen. Weiters wollen wir die Spitzenteams etwas ärgern. Titelfavorit ist neben Rapid Lienz sicherlich Sachsenburg, welches sich mit Thomas Pirker in der Defensive sehr gut verstärkt hat.

Zur Einstimmung auf die Frühjahrssaison fragen wir die Dolomitenstadt-LeserInnen:

[poll id=“11″]

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

2 Postings bisher
Gerhard Pirkner vor 4 Jahren

@presse – Danke für die Blumen, die ich an Sportredakteur Peter Strohmayer weitergebe. Wir sind ein sehr kleines Team, was nicht nur im Sport bedeutet, dass wir uns bei der Berichterstattung zur Decke strecken müssen.

Aber: Ich nehme die Anregung gerne auf. Wir haben vor, künftig neben den Kärntnerliga-Berichten zusätzlich jede Woche über ein Spiel aus der 1. Klasse A oder 2. Klasse A mit Osttiroler Beteiligung zu berichten. Außerdem sind wir natürlich offen für Spielberichte, die direkt von den Mannschaften kommen.

Generell möchte ich die Gelegenheit nutzen, um mich bei allen Vereinsfunktionären, Trainern und Sportlern zu bedanken, die uns laufend mit Texten und Bildern "versorgen", von Schwimmern und Läufern über Bogenschützen und Golfer bis zu Ski- und Tennisclubs. Für wirklich umfassende Information braucht unsere Lokalredaktion diese aktive Mitarbeit der LeserInnen. Danke!

presse vor 4 Jahren

Liebes Dolomitenstadt Team! Vorerst möch ich eure ausgezeichnete Berichterstattung loben. Sehr professionell, sachlich und immer aktuell. Als kleinen Tipp für die Zukunft möchte ich euch noch mitgeben, dass in Osttirol nicht nur Lienz, Matrei, Nußdorf und die Rapid Lienz Mädels fußballspielen, sondern auch zahlreiche andere Vereine. Wäre schön auch mal einen Bericht darüber zu lesen als immer nur Hanser hin, Hanser her...