St. Jakob: 15.000 Besucher im Haus des Wassers

LLA-Schülerin aus Oberlienz war der 15.000ste Gast in der Nationalpark-Einrichtung.

Aus der Schulklasse der Landwirtschäftlichen Lehranstalt Lienz wurde der 15.000ste Besucher ermittelt. Foto: Nationalpark Hohe Tauern
Aus der Schulklasse der Landwirtschäftlichen Lehranstalt Lienz wurde der 15.000ste Besucher ermittelt. Foto: Nationalpark Hohe Tauern

Seit über zehn Jahren betreibt der Nationalpark Hohe Tauern Tirol mit dem Haus des Wassers in St. Jakob im Defereggental ein Zentrum für Umweltbildung. Das Angebot für die ca. 1.500 Besucher pro Jahr reicht von Wasserprojekten und Sommercamps für Schulkinder, über Seminare und Kreativworkshops für Lehrpersonen, bis hin zu Naturführungen für Gäste und Einheimische.

Mitte dieser Woche begrüßte die Leiterin des Haus des Wassers, Brigitte Eckle, den 15.000sten Besucher: Die 15- bis 16-jährigen Mädchen der Landwirtschaftlichen Lehranstalt kamen zum Klimaschul-Unterricht und waren überrascht, als aus ihrer Gruppe der Jubiläumsgast ausgelost wurde.

Manuelle Lusser aus Oberlienz bekam ein T-Shirt und eine Trinkflasche aus der Nationalpark-Kollektion sowie einen Gutschein für eine Führung mit einem Ranger des Nationalparks Hohe Tauern. Das Haus des Wassers stellt in St. Jakob allerdings nicht den einzigen „Wasser-Schwerpunkt“ dar – mit dem Wassererlebnisweg an der Schwarzach bietet der Nationalpark ergänzend einen informativen und erlebnisreichen Rundweg im Talboden von St. Jakob an.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren