In Höchstform: BORG-Musical „One Night, One Life“

Stimmgewalten und herausragende Inszenierungen im ausverkauften Stadtsaal. 

Für Gänsehaut während der musikalischen Einlage und für euphorische Stimmung nach der Aufführung sorgte am Freitag, 28. März, die letzte Vorstellung des „One Night, One Life“-Musicals des BORG im Lienzer Stadtsaal. Es war das vierte und letzte Mal, dass die 70 SchülerInnen mit Hilfe von sechs Lehrpersonen die selbst geschriebene Inszenierung auf der Bühne präsentierten.

„Heute Abend vermischen sich bei unseren SchülerInnen sowohl Ausgelassenheit und Freude, als auch Wehmut, da es die letzte Vorstellung ist. Aber wenn es uns gelingt, dass der eine oder andere nachdenklich nach Hause geht, haben wir unser Ziel erreicht“, leitete Ludwig Pedarnig, Direktor des BORG, die restlos ausverkaufte Aufführung ein. Denn „One Night, One Life“ sei vor allem ein Pädagogisches Stück.

Dass aber nicht nur Pädagogik, sondern vielmehr eine herausragende Inszenierung im Fokus stand, bewiesen die 15 bis 19-jährigen bei der Aufführung: Mit Hits von Coldplay über Pink Floyd bis Tim Bendzko war nicht nur für jeden Musikgeschmack etwas dabei, die SchülerInnen überzeugten sowohl mit schauspielerischem Talent als auch mit wahrer Stimmgewalt. Eine Leistung, die vom Publikum mit tosendem Applaus belohnt wurde und die SchülerInnen zu einer Zugabe animierte: Auf der Bühne und inmitten des Publikums gaben sie noch einmal „Greased Lightening“ zum Besten.

Die Bilder der Aufführung hat uns Michael B. Egger mitgebracht, das Video zu „One Night, One Life“ folgt in den nächsten Tagen!

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren