FC-WR bereits auf dem dritten Tabellenrang

Nußdorf/Debant besiegte die Amateure des VSV ungefährdet mit 4:2.

FC-WR Trainer Bernd Feil hatte seine Mannschaft taktisch sehr gut eingestellt und man setzte die Gäste bereits in der Anfangsphase mit offensivem Pressing unter Druck. Bereits nach zwei Minuten brandete erstmals Jubel im Aguntstadion vor rund 200 Zusehern auf. Kapitän Thomas Unterassinger verwertete einen Stanglpass von der rechten Seite zur frühen 1:0 Führung. Kurz darauf lief Emri Rexhepi alleine auf das Villacher Gehäuse zu, konnte den Ball aber nicht im Tor unterbringen.

Besser machte es Aldamir da Silva in der 16. Minute. Nach einem Freistoß von Dominik Tagger war der Brasilo-Goalgetter zur Stelle und erzielte per Kopf das 2:0. Auch in der Folgezeit waren die Hausherren die spielbestimmende Mannschaft und erneut war es da Silva, der nach toller Einzelleistung den Ball jedoch nur an die Stange platzieren konnte. Wie aus dem Nichts kamen die jungen Villacher kurz vor der Pause zum Anschlusstreffer. Mit einem Schuss aus fast unmöglichem Winkel verkürzte Konstantin Kamnig auf 2:1.

Die Kicker des FC-WR bewegten sich gegen Villach druckvoll in Richtung Tor und Top-Tabellenplatz. Foto: Brunner Images
Die Kicker des FC-WR bewegten sich gegen Villach druckvoll in Richtung Tor und Top-Tabellenplatz. Foto: Brunner Images

Nach dem Seitenwechsel begannen die Osttiroler wieder sehr druckvoll und wurden für ihre offensive Spielweise gleich nach sieben Minuten belohnt. Nach idealem Zuspiel von Thomas Unterassinger über die Vierer Abwehrkette hinweg, war Michael Schneider zur Stelle und brachte seine Farben mit 3:1 in Führung.

Die Gäste ließen aber nicht locker und kamen nach 70 Minuten erneut zum Anschlusstreffer. Aber diesmal dauerte es nur wenige Sekunden, ehe die FC-WRler die richtige Antwort parat hatten. Aldamir da Silva nahm den Ball zwei Meter vor dem Tor an, düpierte einen Gegenspieler und versenkte den Ball zum 4:2 in die gegnerischen Maschen. Dies war gleichzeitig auch die endgültige Entscheidung in diesem Spiel. Die Debanter kontrollierten in der restlichen Spielzeit Ball und Gegner und so konnte Trainer Bernd Feil einige Stützen frühzeitig austauschen und bereits für das nächste Spiel schonen.

„Über die gesamte Spielzeit gesehen ein völlig verdienter Sieg meiner Mannschaft, der in keiner Phase gefährdet war. Wir haben uns auch durch die unnötigen Gegentreffer nicht aus der Ruhe bringen lassen und weiterhin unsere taktische Marschrichtung durchgezogen“, meinte ein sichtlich erleichterter FC-WR Trainer Bernd Feil nach dem Spiel.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren