Land unterstützt Erhebung von Energieressourcen

Bis 2050 soll Tirol durch Ausbau erneuerbarer Energieträger energieautark werden.

Foto: Dolomitenstadt/Egger
Foto: Dolomitenstadt/Egger

„Energie aus der Gemeinde. Energie für die Gemeinde.“ Unter diesem Motto lässt sich die neue Initiative der Landesregierung zusammenfassen. „Wir wollen den Gemeinden eine konkrete und belastbare Entscheidungsgrundlage für die Nutzung der vor Ort vorhandenen erneuerbaren Energieträger bieten. Deshalb unterstützt das Land Tirol die Gemeinden bei der Erstellung von Konzepten zur Ressourcenbewirtschaftung“, erklärt Landeshauptmann-Stellvertreter Josef Geisler am 14. April in einer Aussendung.

Tirol soll durch den Ausbau erneuerbarer Energieträger, Energiesparen und effizientem Energieeinsatz bis 2050 energieunabhängig werden. In Sachen Nutzung erneuerbarer Energieträger sei man in vielen Bereichen Vorreiter, erklärt Geisler. Ein Großteil des Landes sei als Klima- und Energiemodellregion ausgewiesen. 28 Gemeinden beteiligen sich derzeit an der Effizienzinitiative „A++“, weitere 23 Tiroler Gemeinden sind sogenannte e5-Gemeinden. „Was bisher jedoch fehlt, sind die Grundlagen für die Nutzung jener erneuerbaren Energieressourcen, die auf Gemeindeebene oder in der Region verfügbar sind.“

Im Zuge des Ressourcenbewirtschaftungskonzeptes wird das Potenzial an Wasserkraft, Sonnenenergie, Umweltwärme, Biomasse und anderer erneuerbarer Energieträger ermittelt. Im Konzept wird jedoch nicht das theoretische Potenzial dargestellt. Es wird aufgeführt, welche in der Gemeinde vorhandenen erneuerbaren Energieträger technisch und wirtschaftlich tatsächlich nutzbar sind. „Damit legen wir den Grundstein für kommunale Investitionen und Projekte in den Ausbau erneuerbarer Energieträger von der Wasserkraft bis hin zur Umweltwärme oder Sonnenenergie“, sieht Geisler eine Entscheidungsgrundlage für Gemeinderäte und Bürgermeister.

Für die Ausarbeitung der kommunalen und regionalen Ressourcenbewirtschaftungskonzepte stellt das Land Tirol 150.000 Euro zur Verfügung.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren