In Nußdorf-Debant brannte ein Dach

Alarm um 5.00 Uhr früh. Ein Feuerwehrmann wurde bei den Löscharbeiten verletzt.

Exakt um 4.57 Uhr wurde in den Morgenstunden des 24. April die Feuerwehr Nußdorf-Debant alarmiert, zwei Minuten später jene in Lienz. Im Dachgeschoss eines Wohnhauses in Debant war aus bislang unbekannter Ursache ein Brand ausgebrochen. Sieben Fahrzeuge und 44 Mann waren im Einsatz. Mit der Drehleiter wurden Feuerwehrmänner auf das Dach gehoben, um dort Dachziegel zu entfernen und so zum Brandherd zu gelangen. Dabei zog sich ein Feuerwehrmann Verletzungen unbestimmten Grades zu. Durch den Brand entstand laut Polizeibericht „Sachschaden in großer Höhe.“

Fotos: Brunner Images.