Matrei im Fußball derzeit Osttirols Nummer Eins

Mit einem 3:1 Sieg in Irschen rutschten die Iseltaler auf den zweiten Tabellenplatz vor.

Dabei begann das Auswärtsspiel für die Iseltaler alles andere als optimal. Obwohl man die spielerisch klar bessere Mannschaft war und das Match im Griff hatte, gelang den sich tapfer wehrenden Hausherren der Führungstreffer zum 1:0 durch einen Freistoß von Trainersohn Sven Lovric.

Doch die Gäste aus Osttirol zeigten sich keineswegs geschockt und übernahmen sofort wieder das Kommando. Aber Pech im Abschluss verhinderte vorerst den in der Luft liegenden Ausgleich.

In der zweiten Halbzeit erhöhten die Matreier nochmals das Tempo und drehten binnen drei Minuten auch das Spiel. Zuerst gelang Rene Scheiber das 1:1 und kurz darauf brachte der erst zur Pause eingewechselte Martin Swette die zahlreich mitgereisten Iseltaler Fans zum Jubeln. Nach einem Lattenschuss von Rene Scheiber stand der Matreier Stürmer goldrichtig und netzte zum 1:2 ein.

Die Irschener bemühten sich zwar noch das Ruder herumzureißen, waren aber mit ihren Mitteln an diesem Nachmittag sehr beschränkt. Kurz vor dem Abpfiff des umsichtigen Schiedsrichters Marco Schlacher schloss Martin Walter eine Traumkombination zum 1:3 Endstand ab.

Fotos: Josef Schneeberger

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren