Wut in Assling: Maibaum angeschnitten

Feuerwehr kann Baum nicht aufstellen und erstattet Anzeige.

Der wunderschöne Maibaum, den die Freiwillige Feuerwehr Assling, Ortsgruppe Mittewald, morgen aufstellen wollte, wurde in der Nacht von Sonntag auf Montag von unbekannten Tätern teilweise angesägt und dadurch zerstört. Er kann nicht mehr aufgestellt werden.

Kommandant Hansjörg Unterweger hat Anzeige erstattet und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Fotos: Brunner Images
Kommandant Hansjörg Unterweger hat Anzeige erstattet und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Fotos: Brunner Images

Die Mannen rund um Kommandant Hansjörg Unterweger sind entsprechend in Rage und werden auch Anzeige erstatten: „Egal wie der Brauchtum auch immer sein mag, solche mutwilligen Beschädigungen dürfen einfach nicht stattfinden. Selbstverständlich wird auch eine Anzeige erstattet. Der Reinerlös von den Maibaumwachen- und Versteigerungen kommt meist wohltätigen Zwecken oder Anschaffungen für den jeweiligen Verein zugute und diente letztendlich wieder der Öffentlichkeit“, erklärt Unterweger.

Die Verantwortlichen gehen davon aus, dass sich der Täter recht gut auskannte und beziffern den Schaden mit mehreren Tausend Euro. Viele Arbeitsstunden fließen in die Zurichtung des Baumes und ein neuer Stamm muss gekauft werden. Laut Ritual darf ein Maibaum außerhalb der offiziellen „Wachzeiten“ nicht angerührt werden.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

3 Postings bisher
cheerio vor 4 Jahren

widersprichst du dich jetzt selbst? Brauchtum ist, dass er nur in den ersten und letzten drei Maitagen "bewacht" werden muss/soll. Wenn dann so etwas während dieser Tage passiert, wird auch kein Mensch in Osttirol Anzeige erstatten...

bergfex vor 4 Jahren

Laut Ritual darf ein Maibaum außerhalb der offiziellen “Wachzeiten” nicht angerührt werden.

Macht sich jeder seine "Gesetze" nach eigenem Gutdünken.

bergfex vor 4 Jahren

Anzeige erstatten ???

Wegen Sachbeschädigung, oder was. Wenn man nicht aufpasst, kommt es eben so. Wir haben vor 30 Jahren schon auf den Baum aufgepasst sobald er hergerichtet war.