Drauradweg bei Leisach fast fertiggestellt

600.000 Euro werden heuer in die Radverbindung investiert.

drauradweg-vor-fertigstellung
Eine gewaltige Hangrutschung im Gemeindegebiet von Leisach zerstörte im Februar 2010 den Drauradweg, der seither mit zwei provisorischen Brücken über die linke Uferseite entlang der Bundesstraße geführt wurde. Am Mittwoch 30. April, eröffnete der zuständige Landesrat Josef Geisler die neu angelegte 750 Meter lange Trasse. Der Radwegabschnitt führt nun wieder am rechten Ufer entlang. Die Gesamtinvestitionskosten für das heurige Jahr beziffert Geisler mit rund 600.000 Euro.

„Durch umfangreiche Sanierungsmaßnahmen zur Verbreiterung des Abflussgerinnes an der Drau wird der bisherige Bauweg am rechten Ufer als neuer Radwegabschnitt gestaltet, erklärt der Straßenbaureferent. Noch fehlt der Asphaltbelag, der im Laufe des Mai aufgetragen werde. Auch eine Absturzsicherung wird noch gebaut.

Im Zuge des Projektes „Qualitätsverbesserungsmaßnahmen am Drauradweg 2014“ werden heuer laut Geisler insgesamt rund 600.000 Euro in den Radweg investiert. Neben dem jetzt wieder befahrbaren Teilstück Leisach werden weitere Abschnitte saniert: zwischen Stadtwegbrücke und Luggauer Brücke kommt ein neuer Belag, rissige Abschnitte zwischen Lienz und Sillian werden ausgebessert, bei Nikolsdorf wird der Oberbau erneuert und vom Bahnhof bis zur Landesgrenze zu Kärnten wird der Radweg neu asphaltiert. Ein großer Teil dieser Kosten werde vom Land Tirol getragen.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren