Matreier Ranggler stark beim Gauderfest

Iseltaler Athleten stellten bestes Team in Zell am Ziller.

Das Gauderfest in Zell am Ziller findet alljährlich am ersten Wochenende im Mai statt und ist nicht nur ein sehr geselliges Event mit buntem Festumzug, sondern auch eine Leistungsschau der alpinen Ringkämpfer. Knapp 130 Ranggler aus allen Talschaften des Alpenraumes reisten heuer an, darunter auch eine starke Abordnung der Sportunion Matrei, die auf ganzer Linie überzeugte. In der Klasse bis acht Jahre punkteten Matteo Huber aus Oberlienz vor Matthias Wibmer und Simon Lang mit den Plätzen zwei, drei und vier.

Simon Holzer im Kampf gegen Michael Voithofer aus Bramberg.
Simon Holzer im Kampf gegen Michael Voithofer aus Bramberg.

Einen Doppelsieg in der Klasse der 10- bis 12-Jährigen landeten Marcel Herzig und Kevin Holzer. Ausgezeichneter Dritter wurde Lukas Mattersberger in der starkbesetzten Klasse der 12- bis 14-Jährigen. In den Jugendklassen gab es zwei dritte Plätze durch Emanuel Warscher und Simon Holzer zu feiern. Nikolai Franz steuerte einen dritten Platz in der Klasse III bei, Rene Mattersberger Platz zwei in der Klasse II. Die Lokalmatadore Franz Hauser und Simon Schweinberger sicherten sich die Tagessiege in der Klasse I und beim Hogmoar, der Königsdisziplin.

Die Osttiroler Ranggler. Vorne links: Marcel Herzig, Matthias Wibmer , Kevin Holzer, Lukas Mattesberger, hinten links: Trainer Franz Holzer , Nikolai Franz, Simon Holzer , Rene Mattersberger, Emanuel Warscher und  Landesobmannn Peter Steiner.
Die Osttiroler Ranggler. Vorne von links: Marcel Herzig, Matthias Wibmer, Kevin Holzer, Lukas Mattersberger. Hinten von links: Trainer Franz Holzer , Nikolai Franz, Simon Holzer, Rene Mattersberger, Emanuel Warscher und Landesobmannn Peter Steiner.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren