Neue Mitarbeiter für das Rote Kreuz Lienz

Bei der Ortsversammlung wurden neue Helfer angelobt und verdiente Mitglieder geehrt.

Helmut Egger und Frieda Dietrich erhielten von Bezirksstellenleiter Egon Kleinlercher und Ortsstellenleiter Bernhard Steiner die Henry-Dunant-Gedächtnismedaille Foto: Rotes Kreuz Osttirol
Helmut Egger und Frieda Dietrich erhielten von Bezirksstellenleiter Egon Kleinlercher und Ortsstellenleiter Bernhard Steiner die Henry-Dunant-Gedächtnismedaille. Foto: Rotes Kreuz Osttirol

Am Freitag, 25. April, lud der Ortsstellenleiter Bernhard Steiner die Mitarbeiter des Roten Kreuzes Lienz und die Vertreter befreundeter Organisationen zur 12. Ortsversammlung. Die Verantwortlichen blickten auf ein ereignisreiches Jubiläumsjahr 2013 zurück. Neben dem Rettungsdienst und den Arbeiten im Gesundheits- und Sozialbereich meisterten die Rotjacken auch eine 75-Jahrfeier, einen Verkaufsstand am Christkindlmarkt und einen Flashmob.

Bezirksstellenleiter Egon Kleinlercher dankte den MitarbeiterInnen vor allem für die Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes während der starken Schneefälle des vergangenen Winters. Generell wurden 2013 annähernd alle Dienste im freiwilligen Bereich planmäßig absolviert.

Auch im Gesundheits- und Sozialbereich verzeichnete die Ortsstelle tolle Erfolge. „Über die Team Österreich Tafel erhalten, bei mittlerweile 120 registrierten Abholern, wöchentlich bis zu 60 Bedürftige ihre Lebensmittel“, erklärte Steiner. Außerdem wurden aus der Aktion „kauf 2 gib 1“ 155 Weihnachtspakete an Bedürftige ausgegeben. Auch das Besuchsdienstteam mit 50 freiwilligen MitarbeiterInnen kümmerte sich mindestens ein Mal die Woche um die Klienten.

Einen Neustart gab es in der Jugendarbeit: Unter anderem holte die Jugendgruppe der Ortsstelle Lienz gemeinsam mit den Junghelfern aus St. Jakob i.D. den Landessieg beim Jugendbewerb in Telfs. Insgesamt wurden heuer 35 neue Mitarbeiter angelobt, 19 davon für den Rettungsdienst, 16 im Gesundheits- und Sozialbereich.

Für mehr als 500 freiwillige Stunden am Notarztfahrzeug erhielten Michaela Wimmer, Oliver Hartl und Markus König eine Ehrung. Die selbe Leistung am Rettungsfahrzeug erzielten Sandra Mondl, Stefan Peintner, Patrick Oberdorfer, Alex Kerschbaumer, Christina Salcher, Maria König, Anton Weis, Hannes Gasser, Ewald Brunner, Peter Pirker, Georg Gasser und Sabine Schuh. Weiters waren auch Raimund Gander, Josef Ortner, Marlies Oberwasserlechner, Hans Indrist und Maria Gasser für mehr als 500 freiwillige Stunden im Einsatz für „Essen auf Rädern“.

Das Dienstjahresabzeichen für die 10-jährige Mitgliedschaft in Bronze nahmen Markus Bstieler, Manfred Buchacher, Hildegard Egartner, Johann Gatterer, Peter Mair, Stefan Peintner, Laura Sulzenbacher, Rosmarie Strobel, Hildegard Weingartner und Christoph Weis entgegen. Fünf Jahre länger im Dienste des Roten Kreuzes arbeiten Hannes Gasser, Gabi Gallardo, Kurt Krautgasser und Anita König – sie erhalten das Dienstjahresabzeichen in Silber. Die begehrte Henry Dunant Gedenkmedaille in Silber wurde Robert Stocker, Erich Hopfgartner, Helmut Egger und Frieda Dietrich verliehen. Der Rot Kreuz-Ehrenring in Silber wurde Maria König überreicht. Außerdem nahmen Gerhard Payer und Anton Lukasser das Dienstjahresabzeichen in Gold für 40 Jahre Rot Kreuz-Arbeit entgegen.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren