Rapid Lienz sucht Nachwuchs-Kickerinnen

Das grünweiße Frauenteam braucht dringend Verstärkung.

In den USA ist „Soccer“ schon lange eine weibliche Domäne und in Deutschland ist Frauenfußball eine der am schnellsten wachsenden Sportarten. Auch in der Dolomitenstadt gab es vor zwei, drei Jahren einen Boom der Früchte trug: im Mai 2012 gewannen die grünweißen Mädels von Rapid Lienz den Unterliga-Meisterinnen-Titel und stiegen in die Kärntnerliga auf.

Szene aus dem Spiel gegen SV Spittal am 4. Mai 2014. Foto: Brunner Images
Szene aus dem Spiel gegen SV Spittal am 4. Mai 2014. Foto: Brunner Images

In der Zwischenzeit hat sich die Situation im Damenteam allerdings geändert, aus privaten und beruflichen Gründen beendeten einige der Leistungsträgerinnen ihre Karriere und jetzt haben die Rapidlerinnen „Nachwuchssorgen“. Trainer Peter Strohmayer und seine Spielerinnen baten Dolomitenstadt um redaktionelle Unterstützung bei der Suche nach jungen Sportlerinnen und als einer der Hauptsponsoren des Vereines kommen wir dieser Bitte natürlich gerne nach!

Unser Videoreporter Peter Werlberger hat die Ballkünstlerinnen im Dolomitenstadion besucht und lässt sie selbst zu Wort kommen. Wer mitmachen will, meldet sich am besten direkt bei Peter Strohmayer (Tel. 0680 33 23 161) oder bei Rapidobmann Didi Müller (0676/888 33 662).

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren