Wikipedia auf der Suche nach Naturdenkmal-Fotos

Enzyklopädie sucht mittels Fotowettbewerb „wiki loves EARTH“ auch Bilder aus Osttirol.

Der Park bei Schloss Bruck ist eines der 47 Osttiroler Naturdenkmäler – auch davon hat die Enzyklopädie noch keine Abbildung. Foto: Wolfgang C. Retter
Der Park bei Schloss Bruck ist eines der 47 Osttiroler Naturdenkmäler – auch davon hat die Enzyklopädie noch keine Abbildung. Foto: Wolfgang C. Retter

Österreich hat einzigartige Naturdenkmäler und wertvolle Naturschutzgebiete. Oft sind sie allerdings nicht ausreichend gekennzeichnet, manchmal ist ihre Abgrenzung unklar, und manche schützenswerte Naturvorkommnisse sind noch gar nicht als solche ausgewiesen.

Wikipedia hat sich zum Ziel gesetzt, mehr Bewusstsein für das Naturerbe durch eine noch umfangreichere Information zu schaffen. Dazu fehlen dem Nachschlagewerk allerdings noch viele Fotos. Um die Lücken so schnell wie möglich zu schließen läuft auf wikilovesearth.at noch bis Ende Mai ein internationaler Fotowettbewerb. Mitmachen kann jeder – das geschützte Objekt auf dem Bild muss nur auf der „wiki loves EARTH“-Website gelistet sein. Das ist in Osttirol nicht nur der Nationalpark Hohe Tauern. Auch in der Liste der Osttiroler Naturdenkmäler fehlen der Enzyklopädie jede Menge Bilder. Darunter, 47 sind es genau, finden sich größtenteils Linden sowie zahlreiche Lärchen und Ahorne.

Dabei legt das erfolgreichste Online-Lexikon vor allem Wert auf die dokumentarische Note der Bilder – künstlerische Ansätze sind dabei durchaus willkommen, aber nicht essentiell. Umso wichtiger ist für die Lexikonmacher eine ausführliche Beschreibung des Objekts. Zu gewinnen gibt es unter anderem zwei Spiegelreflexkameras und Canon-Gutscheine. Wer sich über einen neuen Fotoapparat freuen darf, entscheidet eine Fachjury aus Biologen, Wikipedia-Usern und Medienexperten.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren