Sechs Meistertitel für Osttirols Ranggler

Am Sonntag, 18. Februar, fanden in Matrei i.O. die Tiroler Rangglereinzelmeisterschaften statt.

Der Tiroler Vizemeister Janik Grünbacher besiegte den Zillertaler Simon Strasser mit einem perfekten ,,Stierer”.
Der Tiroler Vizemeister Janik Grünbacher besiegte den Zillertaler Simon Strasser mit einem perfekten ,,Stierer”.

Das große Kräftemessen der Tiroler Meisterschaften ging am Sonntag, 18. Februar, im Tauerncenter in Matrei i.O. mit knapp 70 Athleten aus ganz Tirol über die Bühne. Die Ranggler aus Osttirol demonstrierten dabei einmal mehr ihre Stärke – fünf Einzelmeistertitel eroberten die heimischen Athleten.

Tiroler Meister nennen dürfen sich ab sofort Simon Lang (U8), Kevin Holzer (U12), Philip Holzer (U14), Emanuel Warscher (U16) und Simon Holzer (U18). Mit Stefan Gastl (U10) und Anton Hollaus (Allgemeine Klasse) kommen nur zwei Meister aus Nordtirol.

Jeweils Vizemeister wurden Jakob Stemberger und Janik Grünbacher. Vier dritte Ränge gingen an Matteo Huber, Dominik und Marcel Herzig sowie in der Allgemeinen Klasse an Rene Mattersberger. Bei der Mannschaftsvereinsmeisterschaft verteidigten die Osttiroler zum neunten Mal in Folge ihren Meistertitel. Man gewann das Duell gegen den RV Brixental mit 11:9 Punkten und gegen den RV Zillertal mit 12:8 Punkten. Die Begegnung RV Zillertal gegen RV Brixental endete 13:7 Punkten. Den knappen Erfolg von Osttirol mit 23 Punkten hat man dem Schülerranggler Dominik Herzig zu verdanken – er hat den Favoriten Martin Hauser aus dem Zillertal mit einem sehenswerten Kreuzwurf auf die Matte gelegt.

Auch beim Schülercupranggeln gab es jeweils zwei zweite und dritte Plätze für die heimischen Ranggler. Bei der abschließenden Osttiroler Meisterschaft krönten sich Simon Holzer und Christian Vogel zum „Hogmoar“.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren