Rotes Kreuz Osttirol warnt vor Spendenwerbern

Sammeln für „Überstellungs-Transporte für Osttirol“ sei ein Schwindel.

"Überstellungs-Transporte für Osttirol" – für diesen Zweck sammeln Spendenwerber derzeit im Bezirk. Das Rote Kreuz, das diese Aufgaben tatsächlich durchführt, distanziert sich von der Aktion. Foto: RK Lienz
„Überstellungs-Transporte für Osttirol“ – für diesen Zweck sammeln Spendenwerber derzeit im Bezirk. Das Rote Kreuz, das diese Aufgaben tatsächlich durchführt, distanziert sich von der Aktion. Foto: RK Lienz

„Seit Tagen häufen sich die Anrufe in unserer Rotkreuz-Bezirksstelle bezüglich Spendenwerbern, die mit der Begründung „Überstellungs-Transporte für Osttirol“ durchzuführen, im gesamten Bezirk unterwegs sind“, berichtet Rotkreuz-Pressesprecherin Christa Erlacher. „Wir möchten nachdrücklich darauf hinweisen, dass es sich hierbei nicht um Mitarbeiter des Osttiroler Roten Kreuzes handelt, die sämtliche dieser Aufgaben im Bezirk tatsächlich auch durchführen“, so Erlacher. Das Rote Kreuz Osttirol stellt in einer Aussendung klar, dass es derzeit und in absehbarer Zeit keine solche Haussammlungen durchführen wird.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren