Beeindruckendes Farbenmeer in Außervillgraten

Pustertaler Florianijünger sorgten mit Musik und Wasser für großes Kino.

Neben acht Flutern kam auch ein Wasserwerfer und eine Wasserwand zum Einsatz. Fotos: Michael B. Egger
Neben acht Flutern kam auch ein Wasserwerfer und eine Wasserwand zum Einsatz. Fotos: Michael B. Egger

25 Mann der Freiwilligen Feuerwehr sorgten am Samstag, 31. Mai, um 22 Uhr mit ihren „Wasserspielen“ für ein richtiges Spektakel. Zu traditioneller und sinfonischer Blasmusik zauberten die Feuerwehrmänner bunte Farbfontänen in die Außervillgrater Nacht. Die Klänge zur Show studierte Kapellmeister Gebhard Wiedemair mit der Musikkapelle Außervillgraten ein und zeichnete sie auf.

Das Publikum, darunter viele Fotografen bekamen hunderte verschiedene Wasser- und Lichtkonstellationen vor die Linse.
Das Publikum, darunter viele Fotografen, bekamen hunderte verschiedene Wasser- und Lichtkonstellationen vor die Linse.

Die Partituren schrieb Wiedemair, der auch Komponist ist, selber. Bei der Aufführung selbst wechselte er dann aber das Orchester. Nicht mehr die Musikkapelle achtete auf seine Zeichen, sondern die Florianijünger. Die Oberländer Gemeinde verwandelte sich dabei für eine Stunde in einen Kinosaal – am einen Hang die Akteure, auf der anderen Bergseite und am Dorfplatz hunderte Zuseher. Dolomitenstadt war hautnah dabei – hier gibt’s die Slideshow zum Durchklicken.

[slideshow]

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren