Manuel Jestl reitet auf den Erzberg

Erzbergrodeo 2014 aus der Helmkamera-Sicht des Virger Motocrossers.

Der Virger Manuel Jestl landete beim Erzbergrodeo 2014 auf Platz 37. Seine Fahrt dokumentierte der 23-Jährige mit einer Helmkamera. Foto: Motorradreporter
Der Virger Manuel Jestl landete beim Erzbergrodeo 2014 auf Platz 37. Seine Fahrt dokumentierte der 23-Jährige mit einer Helmkamera. Foto: Motorradreporter

Jahr für Jahr machen sich 1.500 „Offroad-Maniacs“ aus aller Welt auf den Weg ins beschauliche Städtchen Eisenerz, um auf ihren Maschinen gegen den „Berg aus Eisen“ anzutreten. Der Grundgedanke ist simpel und trifft den Geschmack der nach Abwechslung hungrigen Enduroszene auf den Punkt: es soll das schwierigste Motorrad-Offroadrennen der Welt sein, mit endlosen Steilhängen, atemberaubenden Abfahrten, staubigen oder schlammigen Geröllwüsten und fast unbezwingbaren Waldpassagen.

Auch drei Iseltaler reisten heuer in die Steiermark und stellten sich der kraftraubenden Schlacht gegen den Berg: Manuel Jestl, Robert Resinger und Martin Ortner. Alle drei absovierten die Prologfahrt in einer Spitzenzeit. Während Ortner verletzungsbedingt beim „Hare Scramble“ auf den Start verzichten musste, gaben die zwei verbliebenen Osttiroler umso mehr Gas. Resinger fuhr auf seiner 300er KTM EXC Zweitakt bis zu Checkpoint 21 vor, dann ertönte nach einer vierstündigen Fahrt das Signal – am Ende wurde es Platz 35 für den jungen Matreier.

Nur knapp dahinter beendete der Virger Manuel Jestl das Rennen. Bei ihm ertönte nach Checkpoint 19 das Signal. Nach vier Stunden „Schinderei“ holte den 23-Jährigen die Uhr nur knapp ein. „Egal, gedanklich bin ich schon wieder beim Erzbergrodeo 2015“, erzählte uns Jestl über seine Pläne auf dem Motorrad und lieferte der Redaktion einen sehr authentischen Eindruck vom Rodeo. Der Iseltaler Offroader filmte das „Hare Scramble“ am Sonntag mit seiner Helmkamera. Hier sind die besten Szenen:

Ergebnisliste „Hard Scramble“

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

3 Postings bisher
jomi vor 4 Jahren

Gewaltig Manuel!! Top Leistung fa dia. Nächstes Jahr gibs die Zielflagge!!

Steinbock vor 4 Jahren

Herzliche Gratulation an Robert Resinger u Manuel Jestl! Top Leistung! Wenn man bedenkt dass ihr als Hobbyfahrer bei der Weltelite mitmischt, kann ich nur sagen: Hut ab! Natürlich sind andere Iseltaler nicht zu vergessen. An alle die den Berg bekämpft haben, spitzen Leistung Manda!

re89 vor 4 Jahren

Gratuliere Mundl :-) gewaltige Leistung. Hut ab. Lg