„Duck Tales“ ruderten sich zum Sieg

Siebtes Pappbootrennen: Mit Karton, Klebeband und Paddel der Drau entlang.

Beitragsbild-Pappboot2
Die „Duck Tales“ siegten bei der siebten Ausgabe des Pappbootrennens. Fotos: Tobias Tschurtschenthaler

Am Samstag, 14. Juni, verwandelte sich die Drau wieder in eine abenteuerliche Strecke für waghalsige Seemänner, denn die HAK-Projektgruppe „Drau4Fun“ veranstaltete mit dem Osttiroler Kajakclub das mittlerweile siebte Pappbootrennen in der Dolomitenstadt. Ab 10 Uhr kämpften die 14 Teams um die besten Baumaterialien. Der Kajakclub stellte den Schiffsbauern Pappe, Klebebänder und das nötige Werkzeug zur Verfügung. Die Teilnehmer zeigten dabei nicht nur ihre handwerklichen Fähigkeiten, sondern überzeugten vor allem mit Kreativität – einige Teams zauberten wahre Kunstwerke – bemalt mit umweltverträglicher Farbe.

Um 15 Uhr startete dann die Show: Die 14 Teams schickten jeweils zwei Kapitäne in das Wasser, ausgerüstet mit Boot, Helm, Schwimmweste und Paddel. Nicht jede Mannschaft achtete beim Bau ihres Pappbootes auf die Stabilität ihres Wasserfahrzeuges – die Wasserrettung bewies dabei ihr Können und „rettete“ die Insassen der gekenterten Boote.

Am Abend wurden dann die besten Schiffe prämiert: Die 3D der HAK Lienz überzeugte die Jury mit ihrem Entenboot und hievte ihre Kapitäne Mario Rom und Johannes Erlacher auf Platz eins – die Klasse darf sich über einen Ausflug zu einer Eishockeypartie von Red Bull Salzburg freuen. Dahinter landeten die „Blindgänger“ der PHTL Lienz mit ihrem Panzer, den dritten Platz erreichte die 6S des BORG Lienz. Im Anschluss an die Siegerehrung stieg vor dem Tennisclub Lienz die Aftershowparty. Den musikalischen Anfang machte eine Simon and Garfunkel Revival Band und versetzte die Besucher in die Sechziger Jahre zurück.

Pappboot-7791
Erstmals nach ihrem nationalen Erfolg bei Local Heroes spielten „Jimmy and the Goofballs“ in Lienz.

Mit den „Kronskies“ aus Salzburg und den „Kill Candys“ aus Sillian startete dann die derzeit erfolgreichste Osttiroler Band ihre Tournee durch Österreich. Erstmals nach ihrem Erfolg bei dem Bandcontest Local Heroes spielten „Jimmy and the Goofballs“ auf Osttiroler Terrain. Die Fotos vom Event lieferte uns die Projektgruppe „Drau4Fun“.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren