Strömender Regen bremste Osttiroler Triathleten

Die heimische Top-Athletin Theresa Moser musste bei der EM in Kitzbühel aufgeben.

Beitragsbild-Theresa-Moser
Theresa Moser kämpfte auf der Olympischen Distanz tapfer. Am Ende musste sie nach dem Radabschnitt aufgeben. Foto: Expa/Groder

Am Fronleichnamswochenende stand für die Osttiroler Triathleten eines der Saison-Highlights, die Europameisterschaft in Kitzbühel auf dem Wettkampfplan.

Mehr als 2000 Sportlerinnen und Sportler gaben sich bei dem Großevent ein Stelldichein und kämpften in unterschiedlichen Bewerben und Altersgruppen um gute Platzierungen. Ausgerechnet am Freitag, beim Elitebewerb der Damen über die Olympische Distanz (1500 Meter Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren, 10 Kilometer Laufen) öffnete der Himmel über Kitzbühel seine Schleusen und Theresa Moser musste ihr Rennen bei Kälte und strömendem Regen in Angriff nehmen. Diese Bedingungen waren für die Athletinnen absolut grenzwertig, sodass nur rund die Hälfte des Teilnehmerfeldes das Ziel erreichte. Theresa kämpfte tapfer bis ans Ende der Radstrecke, musste dann aber total unterkühlt ebenfalls das Rennen beenden und medizinische Hilfe in Anspruch nehmen. Einen versöhnlichen Abschluss gab es für sie mit der Nominierung für den Staffelbewerb am Sonntag, wo sie mit dem Team Austria den 8.Platz erreichte.

fuchs
Auch Klara Fuchs kam bei ihrem Einsatz nicht ins Ziel. Fotos: Winfried Fuchs

Ebenfalls am Freitag waren Chanette Rog, Klara Fuchs und Michael Singer beim Agegroup-Bewerb über die Sprintdistanz (750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren, 5 Kilometer Laufen) im Einsatz. Sie kamen noch weitgehend trocken über die Runden, hatten aber auch unter der Kälte zu leiden, sodass Klara nach gutem Schwimmen das Rennen ebenfalls nicht beenden konnte. Chanette schaffte es auf Rang neun bei den Juniorinnen und Michael belegte mit einem sehr guten Radsplit zum wiederholten Mal den undankbaren vierten Platz bei einem internationalen Rennen der Junioren.

Jonas Hauser
Jonas Hauser holte Bronze bei der Schülermeisterschaft.

Bereits am Fronleichnams-Donnerstag waren die jüngeren Athleten des RC Figaro Sparkasse Lienz in Kitzbühel im Einsatz, als es um Tiroler Schülertitel im Triathlon ging: Jonas Hauser und Lea Amort holten dabei jeweils Bronze nach Osttirol, aber auch Tanja Oberegger, Sophie und Marie Oberhammer, Leonie Hauser und Marit Franz, Samuel Müllmann und Christian Glanzer sowie Svenja und Philip Sinn zeigten mit guten Leistungen in ihren jeweiligen Kategorien auf. Der ganze Verein blickt nun schon gespannt dem Schulschluss – Wochenende entgegen, wo man als Veranstalter mit der Tiroler Aquathlonmeisterschaft am Tristacher See betraut wurde und sich auch auf viele einheimische Teilnehmer freut, für die es auch einen Staffelbewerb für Schwimmer und Läufer gibt!

Bikes für Triathleten!

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren