Osttiroler stirbt bei Herz-Jesu-Bergtour

Eine Gruppe von Osttiroler Bergsteigern hatte am 28. Juni, dem Herz-Jesu-Abend, auf den sogenannten „Lemperköpfen“ in den Lienzer Dolomiten Bergfeuer entzündet und war auf dem Rückweg, als ein Mitglied der Gruppe plötzlich zusammenbrach.

Der 52-jährige Mann aus dem Bezirk Lienz ging mit den anderen den Bretterwandsteig im Gemeindegebiet von Leisach talwärts, sackte auf einer Seehöhe von ca. 1520 Meter plötzlich zusammen, stürzte in der Folge einige Meter über den Steig ab und blieb regungslos liegen.

Die Begleiter leisteten sofort Erste Hilfe. Das verständigte Notarztteam konnte gegen 23:00 Uhr allerdings nur noch den Tod des 52-jährigen Leisachers feststellen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren