VS Michael Gamper zeigt die besten Spielplätze

17 Kinder entwickelten einen Spielplatzführer für die Dolomitenstadt. 

Alleine in Lienz gibt es 14 Spielplätze, ausgestattet mit verschiedensten Bewegungsmöglichkeiten für Kinder. „Allerdings wissen viele Kinder und ihre Eltern nicht über das große Angebot Bescheid“, so Sabine Schober, die das Projekt gemeinsam mit der Klassenlehrerin der 3A und den 17 Kindern durchführte. Den Kindern wurden die Spielplätze zugelost – nach einem Besuch und Test mit ihren Eltern lieferten die Mädchen und Burschen zu den jeweiligen Einrichtungen einen Informationstext sowie Fotos. Neben den verschiedenen Ausstattungsmerkmalen der Spielplätze wie Sitzgelegenheiten und Schattenplätze, gibt es auch eine Wegbeschreibung zu jedem Platz, Ausgangspunkt ist die Volksschule Michael Gamper.

Zusätzlich sind im Führer auch 13 Freizeiteinrichtungen wie der Skaterpark oder das Freibad sowie acht Geheimtipps der Kinder zu finden. Gefördert wurde die Aktion von „Innovationen machen Schulen Top!“, eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung zur Weiterentwicklung des Österreichischen Schulunterrichts. Zu kaufen gibt es den Führer noch bis zum Ferienbeginn in der Volksschule Michael Gamper Lienz, in der Tyrolia und beim TVBO, ein Exemplar kostet drei Euro. Dolomitenstadt-Kameramann Peter Werlberger besuchte die Kinder und ließ die „Autoren“ selbst zu Wort kommen:

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren