Benedikt Weber begeisterte Leseratten

Deutscher Kinderbuchautor eröffnete den „Sommerleseclub“ der Stadtbücherei Lienz.

Beitragsbild-Weber
Rund 130 Kinder kamen zur Eröffnung des Sommerleseclubs 2014. Foto: Jörg Schnell

Am Donnerstag, 26. Juni, bekam die Stadtbücherei Lienz Besuch vom Autor Benedikt Weber. Der aus Rundfunk und Fernsehen bekannte Autor reiste nach Lienz, um für das Team der Stadtbücherei den Sommerleseclub zu eröffnen. Bei teils wechselhaften Wetterbedingungen trafen sich dann auch am Nachmittag rund 130 Kinder und Erwachsene am Egger-Lienz-Platz. Was das Publikum bis dahin nicht ahnte, war, dass die angekündigte Veranstaltung zwar von der Stadtbücherei iniziiert und organisiert wurde, aber nicht in oder um die Stadtbücherei stattfinden sollte.

Der Osttiroler Percussionist Andreas Mayr stimmte das Publikum mit seinen Djembe-Trommeln auf die Veranstaltung ein und versammelte alle Zuhörer am Egger-Lienz-Platz. Mayr führte dann unter fortwährendem Trommeln die lange Schlange von der Stadtbücherei in den Obstgarten am Iselkai, wo Benedikt Weber schon gespannt auf sein Publikum wartete. Nach einer kurzen Begrüßung hatte der Moderator binnen kürzester Zeit sein Publikum – Kinder und Erwachsene gleichermaßen – gefesselt und begeistert. Nach rund 60 Minuten Lesung quer durch die bisher acht erschienenen Bücher seiner Reihe „Ein Fall für die schwarze Pfote“ erfüllte Benedikt Weber noch zahlreiche Autogramm- und Fotowünsche und beantwortete in fröhlicher Manier fast alle Fragen der jungen Leser. Insgesamt freut sich das Team der Stadtbücherei mit Leiterin Anja Kofler über eine rundum gelungene Veranstaltung zum Auftakt des diesjährigen Sommerleseclubs. „Zur Erinnerung, Kinder zwischen 6 und 14 Jahren lesen während der Ferien kostenlos in der Stadtbücherei Lienz“, so Kofler.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren