Junger Däne brach sich beim Wandern das Bein

Am 01. Juli wanderte ein 53-jähriger Däne mit seinem 12-jährigen Sohn von Matrei in Osttirol über einen markierten Steig zum „Strumerhof“. Auf dem Rückweg rutschte der Junge gegen 12:45 Uhr aus und stürzte circa 20 Meter über steil abfallendes, bewaldetes Gelände ab.

Dabei zog er sich mehrere Brüche am linken Bein zu. Der Vater leistete Erste Hilfe und setzte einen Notruf ab. Der Junge wurde von der Bergrettung Matrei geborgen und von der Rettung in das BKH Lienz gebracht.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?