Bernd Zimmers malerische Naturreflexionen

Galerie Gaudens Pedit zeigt ab Donnerstag, 3. Juli, Arbeiten des deutschen Künstlers.

Beitragsbild-Bernd-Zimmer
COSMOS, 2002, Acryl, Pastell / Papier, 50 x 70 cm

Die Galerie Gaudens Pedit Lienz präsentiert Arbeiten auf Leinwand und Papier aus Bernd Zimmers Werkzyklen Cosmos und Spiegelung. Naturerlebnisse wie überwältigende Sternenhimmel über der Wüste, sowie sein großes Interesse an Astronomie und Physik führten Bernd Zimmer 1998 zu seinem „COSMOS“-Zyklus, der bis 2007 parallel zu anderen Bildserien entstand. Die Beobachtung von Reflexionen unberührter Natur im stillen Wasser, wie zum Beispiel jene der brandenburgischen Seen, führte zur Serie „SPIEGELUNG“.

Bernd Zimmers Malerei, thematisch dominiert von Naturmotiven, wird ursprünglich vom abstrakten Expressionismus beeinflusst. Dem Künstler geht es nicht um eine reine Abbildung, sondern um ein expressives Nachempfinden dynamischer Prozesse und um assoziative Reflexionen über Natur. Meist erfolgt die malerische Umsetzung einer Bildidee erst mit erheblicher zeitlicher und räumlicher Distanz im Atelier, wo er seine Natureindrücke, gesammelt auf zahlreichen Reisen, aus dem Gedächtnis formuliert und atmosphärisch auf der Leinwand einfängt.

Bernd-Zimmer-06
PLANETEN II, 2002/06,Acryl, Metall, Öl, Pastell / Leinwand, 120 x 145 cm

Zimmer treibt dabei seine formale Reaktion auf das Gesehene und Erlebte bis an die Grenze abstrakter Farbfeldmalerei: Farben werden gegossen und anschliessend in einem gestischen Prozess auf der Fläche komponiert. Nicht selten lassen die fertigen Bilder den „gegenständlich sinnlichen Grund“ nur noch erahnen, denn dezidiertes Ziel des Künstlers ist die Entwicklung einer freien Malerei.

Bernd Zimmer, geboren 1948 in Planegg bei München, gründete 1977 mit Rainer Fetting, Helmut Middendorf und Salomé in Berlin die Galerie am Moritzplatz, die zum Ausgangspunkt der Heftigen Malerei (später Neue Wilde) in Deutschland wurde. Er lebt und arbeitet seit 1984 in Polling/Oberbayern. Christian Steininger, Kulturreferent der Stadt Lienz, wird die Ausstellung am Donnerstag, 3. Juli, um 19 Uhr eröffnen. Zu sehen sind die Werke bis 16. August in der Galerie Gaudens Pedit Lienz.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren