Susanne Mair sensationelle Zweite beim Glocknerlauf

Die 21 Jahre alte Osttirolerin debütierte auf der schwierigen Strecke.

Sensationeller Erfolg für Susanne Mair – zweiter Platz beim Glocknerlauf-Debüt!
Sensationeller Erfolg für Susanne Mair – zweiter Platz beim Glocknerlauf-Debüt! (Fotos: Gernot Gleiss)

Mit einem sensationellen zweiten Platz trug sich die Osttiroler Parade-Läuferin Susanne Mair am vergangenen Wochenende als Zweitplatzierte in die Bestenliste des Glocknerlaufes ein, der zu den anspruchsvollen Bergläufen der Saison zählt und deshalb traditionell sehr stark besetzt ist. Mair wurde bei ihrem Debüt nur von der Kenianerin Lucy-Wambui Murigi geschlagen. Die Favoritin finishte mit einer Zeit von 1:21:16 vor der erst 21 Jahre alten Osttirolerin, die für die schwierige Strecke 1:32:05 benötigte. Platz 3 belegte Veronika Mayrhofer mit einer Zeit von 1:34:19.

Die 12,67 km lange Glocknerlauf-Strecke führt über 1.514 Höhenmeter durch die Kernzone des Nationalparks Hohe Tauern. Start war wieder in Heiligenblut, Ziel die Kaiser- Franz-Josefs-Höhe. Erstmals ausgetragen wurden die Glockner Heros – die Top 100 Finisher des Vorjahres inklusive Weltelite, die 2 Stunden und 15 Minuten zeitversetzt nach dem Hauptfeld starteten. Als sich das Hauptfeld bereits im Ziel befand, liefen die weltbesten Athleten auf der Franz-Josefs-Höhe unter tosendem Applaus der Zuseher ein.

Bei den Herren ging der „Glockner Hero“ an Geoffrey Gikuni Ndungu (Kenia), der den Großglockner Berglauf bereits viermal gewann und sich in einem knappen Rennen auf dem Schlussanstieg vom amtierenden norwegischen Berglaufmeister Hovind-Angermund Stian absetzte. Als Dritter folgte der Dolomitenmann-Liebling und vielfache Berglaufweltmeister Jonathan Wyatt (Neuseeland).

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

2 Postings bisher
angelamerkel vor 3 Jahren

aha! super! aber wir sind weltmeister!!

sunpedro vor 3 Jahren

Liebes Dolomitenstadt-Team,

Susanne war schon 2011 beim Großglockner-Berglauf dabei und wurde damals ebenfalls 2. Dame!

Ihr habt selbst darüber berichtet: https://www.dolomitenstadt.at/2011/07/18/12-grosglockner-berglauf-osttirolerin-starke-zweite/

Also kein Glockner-Debüt! ;)

Super Leistung Susanne!!